Leader-Motor in alte ET4 einbauen

Technik im Detail!
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Achim
Beiträge: 132
Registriert: Di 4. Aug 2009, 18:19
Vespa: GTS 300 + GTS 250
Land: Baden-Württemberg
Wohnort: Ebersbach an der Fils

Leader-Motor in alte ET4 einbauen

#1 Beitrag von Achim » Di 3. Nov 2009, 10:22

Hallo Schrauber-Freaks ;) ,
ich frage mich schon länger, ob es wohl möglich wäre, in eine gut erhaltene ET4 (erste Generation, also Bj. 1996-2000) ohne große Umbauarbeiten einen Tauschmotor aus der LEADER-Baureihe einzubauen.

Was wäre da ggf. zu beachten oder zu ändern :unwissend: ?

Zweite Frage:

Ich habe mal gelesen, dass man für den alten ET4-Motor einen Nachrüstsatz erhalten kann, damit der Öl-Verbrauch nicht mehr so hoch ist.
Hat jemand Erfahrung mit einer solchen Änderung :unwissend: ? Welche Teile werden ausgetauscht, wo kriegt man sie her, was kosten sie und ist der Einbau schwierig :unwissend: ?

Liebe Grüße
Achim
VESPA fahrn is wie wenn tse fliechst....

Benutzeravatar
major-dees
Beiträge: 4240
Registriert: Fr 12. Jun 2009, 21:16
Vespa: Einige
Land: Ba-Wü - Schwabinien
Wohnort: Stuggi

Re: Leader-Motor in alte ET4 einbauen

#2 Beitrag von major-dees » Di 3. Nov 2009, 10:29

Hallo Achim !

Alles geht ;) Allerdings ist der Umbau umfangreicher als man annimmt. Neben dem Motor muss der komplette Kabelbaum der Leader eingebaut werden, ebenso die CDI.

Umrüstsatz für die Ölbrenner gibt es. Damals hat Piaggio kostenlos die Ölbrennerversionen umgerüstet, man musste es nur mitteilen, dass sie reichlich Öl konsumieren. Umrüstsatz bestand / besteht aus Zylinder, Kopf, Kolben und in der Summe wohl um die 500 Euro teuer, zzgl. Umbaukosten. Ob du dir das zutraust weiss ich nicht.

Efendi weiss hierzu genauer Bescheid.

Gruß

Dirk
Fährst du rückwärts an den Baum,
verkleinert sich dein Kofferraum.
Geschieht das ganze dann frontal,
ist das dem Kofferraum egal.

Benutzeravatar
Achim
Beiträge: 132
Registriert: Di 4. Aug 2009, 18:19
Vespa: GTS 300 + GTS 250
Land: Baden-Württemberg
Wohnort: Ebersbach an der Fils

Re: Leader-Motor in alte ET4 einbauen

#3 Beitrag von Achim » Di 3. Nov 2009, 13:55

Hi Dirk,

vielen Dank für die Infos! Für 500 Euro kann ich natürlich sehr lange Öl nachfüllen :) .
Allerdings lästig ist es schon, weil man immer genügend Öl daheim haben muß und problematisch ist es auch auf größeren Touren, weil man da Öl mitnehmen muß :? .

Ist eigentlich bekannt, was an den Tauschteilen (Zylinderkopf, Zylinder und Kolben) so entscheidend anders ist :unwissend: ?

Gruß
Achim
VESPA fahrn is wie wenn tse fliechst....

Benutzeravatar
major-dees
Beiträge: 4240
Registriert: Fr 12. Jun 2009, 21:16
Vespa: Einige
Land: Ba-Wü - Schwabinien
Wohnort: Stuggi

Re: Leader-Motor in alte ET4 einbauen

#4 Beitrag von major-dees » Di 3. Nov 2009, 13:58

Achim hat geschrieben:Ist eigentlich bekannt, was an den Tauschteilen (Zylinderkopf, Zylinder und Kolben) so entscheidend anders ist :unwissend: ?

Gruß
Achim
Ja Achim,

die Teile sind einfach passgenauer ;)

Gruß

Dirk
Fährst du rückwärts an den Baum,
verkleinert sich dein Kofferraum.
Geschieht das ganze dann frontal,
ist das dem Kofferraum egal.

Benutzeravatar
Achim
Beiträge: 132
Registriert: Di 4. Aug 2009, 18:19
Vespa: GTS 300 + GTS 250
Land: Baden-Württemberg
Wohnort: Ebersbach an der Fils

Re: Leader-Motor in alte ET4 einbauen

#5 Beitrag von Achim » Di 3. Nov 2009, 14:11

major-dees hat geschrieben:
Achim hat geschrieben:Ist eigentlich bekannt, was an den Tauschteilen (Zylinderkopf, Zylinder und Kolben) so entscheidend anders ist :unwissend: ?

Gruß
Achim
Ja Achim,

die Teile sind einfach passgenauer ;)

Gruß

Dirk
Das kann ich nicht ganz glauben, Dirk! Der alte ET4-Motor hat gringfügig mehr Leistung als der LEADER-Motor! Da kann es an einer mangelnden Passgenauigkeit wohl nicht liegen, denn die würde mit Sicherheit Leistungsverlust bedeuten. Wenn man davon ausgeht, dass das Öl, welches praktisch flöten geht, vom Motor verbrannt wird, dann kann es doch eigentlich nur irgendwie ungeplant in den Brennraum gelangen. Würde es über den Auslass-Ventilmechanismus den Motor verlassen, müßte ja mit der Zeit der Auspuff total mit Öl versülzen, oder?

Außerdem hätten doch die PIAGGIO-Ingenieure das Problem viel schneller in den Griff gekriegt, wenn es nur an der Passgenaugkeit gelegen hätte.

Gruß
Achim
VESPA fahrn is wie wenn tse fliechst....

Benutzeravatar
major-dees
Beiträge: 4240
Registriert: Fr 12. Jun 2009, 21:16
Vespa: Einige
Land: Ba-Wü - Schwabinien
Wohnort: Stuggi

Re: Leader-Motor in alte ET4 einbauen

#6 Beitrag von major-dees » Di 3. Nov 2009, 14:21

So ist es aber nun einmal. Ölbrennen kann auch durch nicht passgenaue Kolbenringe kommen. Soviel beliebig größer kann man die nicht machen. Heisst ja nicht, dass du dadurch viel Kompressionsverlust hast sondern dass das Öl nicht gut genug abgestreift wird. Dann vielleicht noch zu große Toleranzen im Kopfbereich und schon fährste im Zweitakter-Lager ;)

Efendi wirds sicherlich 100 %ig genau wissen, der ist in der Materie ET 4 topfit.

Kleines Kuriosum am Rande: Wenn man sich ein paar wenige Klemmer in ne PX fährt ist es danach meist so, dass die Biester dann um einiges schneller werden. Kumpel letztes Jahr auf der Rückfahrt von Celle passiert, 3 Klemmer durch zu langsames Bergabfahren auf der Autobahn (Kasseler Berge), halt nem langsamen PX-Gespann nachgefahren. Seitdem rennt seine PX 125 Sachen !!!! Hat mal hierzu den Präsi eines Pott-Vespaclubs gefragt, der intensivst Schalter schraubt, der das bestätigt. Warum es so ist, entzieht sich meiner Kenntnis. Aber wie gesagt: kann, muss nicht ;)

Gruß

Dirk
Fährst du rückwärts an den Baum,
verkleinert sich dein Kofferraum.
Geschieht das ganze dann frontal,
ist das dem Kofferraum egal.

Benutzeravatar
efendi
Beiträge: 6657
Registriert: So 14. Jun 2009, 16:40
Vespa: PX 200 E [+]
Land: ABSland
Wohnort: N (BY)

Re: Leader-Motor in alte ET4 einbauen

#7 Beitrag von efendi » Di 3. Nov 2009, 16:10

Der Umbausatz bestand aus Zylinder, Kolben, Zylinderkopf und Ventilen. Dass Du da noch was bekommst, glaube ich sowieso nicht. Die ganze Aktion ist ja auch schon mehr als zehn Jahre her. Es ging damals wirklich um die Tolleranzen und die Kolbenringe.

Öl kann z.B. durch die Ventilschafftdichtungen oder über die Kolbenringe in den Brennraum gelangen. Ist eigentlich kein größeres Problem solange nicht mehr als ein Liter auf 100 km verbraucht wird. Leider hat die ET aber nur 850 ccm Öl und damit wird es halt dann doch schwierig. Regelmäßige Kontrolle ist angesagt. Am besten bei jedem Tanken. Viel kann man ja sowieso nicht nachfüllen und deshalb reichen ja meist 250 ml im Handschuhfach.

Selbst die Motoren der verbesserten Version haben Öl verbraucht. Verspreche Dir davon nicht zu viel. Ein Umbau rentiert in meinen Augen nicht.

Hast Du es schon mal mit einem anderen Öl probiert? Ich habe damit gute Erfahrungen gemacht. Seit dem ich nicht mehr der Empfehlung von Piaggio folge und ein teilsynthetisches Mehrbereichs-Autoöl verwende, ist auch der Ölverbrauch gesunken.

Probier es doch erst mal so!
Bild 1526 Bild

Benutzeravatar
zapm019
Beiträge: 50
Registriert: Sa 13. Jun 2009, 23:49
Wohnort: Nürnberg

Re: Leader-Motor in alte ET4 einbauen

#8 Beitrag von zapm019 » Di 3. Nov 2009, 17:41

Hi,
Das mit dem Leadermotor geht bestimmt....
Aber Du brauchst neben dem Motor noch den kompletten Kabelsatz, Elektronik, Tacho, Scheinwerfer, hinterer Stossdämpfer,Vergasser, Luftfilterkasten, Ansaugrohr, Hauptständer, und noch div. Kleinteile
Auspuff und Motorhalterung passt vom alten Motor.

Den Motor bekommst Du in E-Bay für um die 200-400€ je nach Laufleistung und was halt noch an Anbauteilen vorhanden ist.

Ob sich der Aufwand lohnt :unwissend:

Gruss Klaus
Zuletzt geändert von zapm019 am Do 5. Nov 2009, 15:52, insgesamt 1-mal geändert.
Meine Vespa, ET4 L.E.AD.E.R Baujahr 2000

Benutzeravatar
Achim
Beiträge: 132
Registriert: Di 4. Aug 2009, 18:19
Vespa: GTS 300 + GTS 250
Land: Baden-Württemberg
Wohnort: Ebersbach an der Fils

Re: Leader-Motor in alte ET4 einbauen

#9 Beitrag von Achim » Di 3. Nov 2009, 20:33

Vielen Dank für Eure spontanen Infos :klatschen: :klatschen: :klatschen: !

Mein ET4-Motor hat erst 4.200 km (Baujahr 1999) und läuft wie eine Eins :P . Nur muß ich eben bei jedem zweiten, spätestens beim dritten Tanken Öl nachfüllen :cry: . Ich fahre zur Zeit ein vollsynthetisches Öl 10W50, weil ich das so in einem DoItYourSelf-Handbuch gelesen habe. Laut Werkstatt-Handbuch von PIAGGIO soll man ein 20W40 Öl benutzen :unwissend: . Ich habe mir jetzt das vollsynthetische MOTUL 20W50 besorgt und werde bei 5000 km nochmal einen Ölwechsel machen. Mal sehen , was dieses Öl der angeblich höchsten Qualitätsstufe dann bewirkt.

Liebe Grüße
Achim
VESPA fahrn is wie wenn tse fliechst....

Benutzeravatar
Guru
Beiträge: 316
Registriert: Mo 12. Okt 2009, 19:40
Vespa: GTS 250
Land: Deutschland

Re: Leader-Motor in alte ET4 einbauen

#10 Beitrag von Guru » Mi 4. Nov 2009, 22:27

@efendi
Mich würde interessieren, welches Öl Du verwendest?


Gruß
ET4-Guru
Guru

Optimismus ist nur ein Mangel an Information !

Benutzeravatar
efendi
Beiträge: 6657
Registriert: So 14. Jun 2009, 16:40
Vespa: PX 200 E [+]
Land: ABSland
Wohnort: N (BY)

Re: Leader-Motor in alte ET4 einbauen

#11 Beitrag von efendi » Do 5. Nov 2009, 00:15

Ich nehme das Teilsynthetische von K-Classic, gibt es beim Kaufland. Ist in einem silbernen Kanister und ein 5W-40?! Da muss ich morgen mal genau nachschauen.
Bild 1526 Bild

Antworten