Anlasser macht Zicken

Technik im Detail!
Antworten
Nachricht
Autor
manmun
Beiträge: 3
Registriert: Di 19. Jul 2022, 11:25
Vespa: ET2
Land: Deutschland

Anlasser macht Zicken

#1 Beitrag von manmun » Fr 29. Mär 2024, 23:42

Angefangen hat alles, als ich die Vespa jetzt nach der Winterpause wieder aktivieren wollte. Sie stand die letzten Monate im Freien, hat aber vor dem Winter einwandfrei funktioniert. Die Batterie war kaputt und ich habe eine Neue besorgt, dabei habe ich auch eine neue Zündkerze mitgenommen. Alles eingebaut, den E Starter gedrückt und es hat sich angehört, als würde er sich fest fahren. Das hat er zwei dreimal gemacht und danach ist er durch gelaufen. Also habe ich es mit dem Kickstarter probiert, der sich zwar nach unten bewegt hat, aber nicht mehr zurückgekommen ist. Man musste ziemlich Kraft aufwenden, um ihn zurück zu drehen. Also habe ich den Variodeckel abgeschraubt und mir die Sache angeschaut. Es war alles ziemlich verdreckt und mit etwas Bremsenreiniger und etwas Schmiere hat der Kickstarter wieder einwandfrei funktioniert. Nur der E Starter hat nach wie vor einfach nur gedreht. Es hat sich herausgestellt, dass die Schwungscheibe, die das Zahnrad nach vorne schiebt, damit es das große Zahnrad antreibt nicht funktioniert. Ihr könnt das auch im Video sehen.

https://youtu.be/0oKbO5xHH98?si=JwF2BUIk8vCCPobV

Jetzt stellt sich mir die Frage, woran liegt das. Ist dieses Bauteil mit der Schwungscheibe kaputt beziehungsweise kaputt gegangen, weil es sich ein paarmal fest gefressen hat oder hat der Anlasser zu wenig power? An der Batterie kann es nicht liegen die ist neu. Es könnte höchstens sein, dass zu wenig Spannung ankommt. Aber würdet ihr sagen, dass anhand des Videos das Ding sich schnell genug dreht?

Ich werde morgen dieses Bauteil mit der Schwungscheibe noch einmal gründlich reinigen und auch die Spannung, die an dem Anlasser ankommt messen.

Besten Dank erst einmal, bis morgen, Manuel

Benutzeravatar
mikesch
Beiträge: 10569
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Vespa: ET4 M04
Land: GER/NRW/OWL
Wohnort: Warburg

Re: Anlasser macht Zicken

#2 Beitrag von mikesch » Sa 30. Mär 2024, 03:19

Hallo Manuel und willkommen im Forum. :D
So reagiert ein Anlasser wenn er von einem fast leeren Akku gespeist wird.
Der neue Akku ist entweder defekt oder nicht aufgeladen.

Den Antieb schön sauber machen ist immer gut, hat aber in deinem Fall mit dem Fehler nichts zu tun.
Tip: Trotzdem reinigen, dann sinkt der Verschleiß.
Schau ob die Rollen und der Riemen noch gut sind.
Wenn deine ET2 überhaupt kein Öl verbraucht wird der Motor nicht geschmiert und der Kolben frisst wie du weißt.
Schau nach wo der Fehler liegt, oder hast du schon was gefunden? Ölpumpenriemen, Ölpumpe prüfen.
Raucht der Auspuff etwa auch nicht? Falls nicht würde ich keinen Meter mehr fahren.
Viel Erfolg und berichte.

roberto1
Beiträge: 1864
Registriert: Mo 11. Apr 2011, 10:48
Vespa: LX50
Land: Deutschland
Wohnort: Vorort von München

Re: Anlasser macht Zicken

#3 Beitrag von roberto1 » Sa 30. Mär 2024, 09:39

Der Ansatz ist schon mal gut.
Anlasser und Anlasserfreilauf erneuern, dann ist wieder Ruhe für die nächsten 20 Jahre.
Alternativ noch vorher mit Starthilfe überbrücken um eine defekte Batterie ausschliessen zu können

Benutzeravatar
mikesch
Beiträge: 10569
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Vespa: ET4 M04
Land: GER/NRW/OWL
Wohnort: Warburg

Re: Anlasser macht Zicken

#4 Beitrag von mikesch » Sa 30. Mär 2024, 16:11

Warum soll er Anlasser und Freilauf erneuern?
Nur so auf Verdacht?
Du solltest ironische Kommentare doch besser mit Smilies garnieren.
Zuletzt geändert von mikesch am So 31. Mär 2024, 01:44, insgesamt 1-mal geändert.

moby-d
Beiträge: 1651
Registriert: So 4. Dez 2022, 15:55
Vespa: gts 300 super 2022
Land: de-bawue

Re: Anlasser macht Zicken

#5 Beitrag von moby-d » Sa 30. Mär 2024, 16:40

bei Anlassern gibt es üblicherweise einen Magnetschalter, der das Zahnrad nach vorne bewegt damit es greifen kann.
Nach leerer Batterie hört sich das nicht unbedingt an.

Benutzeravatar
mikesch
Beiträge: 10569
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Vespa: ET4 M04
Land: GER/NRW/OWL
Wohnort: Warburg

Re: Anlasser macht Zicken

#6 Beitrag von mikesch » So 31. Mär 2024, 01:27

Der Anlasser der ET4 ist nur ein Elektromotor ohne Magnetschalter.
Das Einspuren erledigt ein vom Anlasser über ein Untersetzungsgetriebe angetriebener Freilauf mit zwei Funktionen.
Ausrücken und Kraftübertragung.
Definitionsgemäß sind Freiläufe übrigens Kupplungen, die einen Drehmoment in nur eine Richtung übertragen.
Die Ausrückfunktion des Freilaufs erfordert eine Mindestdrehzahl.
Der Anlasser hat somit kaum etwas mit der herkömmlichen Technik eines Anlassers für Motorrad, Pkw oder Nkw zu tun.
Ich vermute das die Doppelfunktion des kompakten Freilaufs sogar patentiert ist.

roberto1
Beiträge: 1864
Registriert: Mo 11. Apr 2011, 10:48
Vespa: LX50
Land: Deutschland
Wohnort: Vorort von München

Re: Anlasser macht Zicken

#7 Beitrag von roberto1 » So 31. Mär 2024, 09:16

mikesch hat geschrieben:
Sa 30. Mär 2024, 16:11
Warum soll er Anlasser und Freilauf erneuern?
Nur so auf Verdacht?
Du solltest ironische Kommentare doch besser mit Smilies garnieren.


Warum nicht Herr Besserwisser?
Und zum Mitschreiben: weil anschließend wieder alles funktioniert

Benutzeravatar
mikesch
Beiträge: 10569
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Vespa: ET4 M04
Land: GER/NRW/OWL
Wohnort: Warburg

Re: Anlasser macht Zicken

#8 Beitrag von mikesch » So 31. Mär 2024, 09:39

roberto1 hat geschrieben:
So 31. Mär 2024, 09:16
Warum nicht Herr Besserwisser?
Und zum Mitschreiben: weil anschließend wieder alles funktioniert
Jeder hat seine eigenen Erfahrungen, wenn du andere Erfahrungen mit dem Anlasser gemacht hast dann ist das so.
Ich tausche nur bei fesgestellten defekten Teilen oder bei stark belasteten Verschleißteilen.
Nach meiner Erfahrung gehört der Anlasser nicht dazu.
Mein ET4 Anlasser hatte nach 50000km und 20 Jahren noch 75% der Kohlen und der Kollektor war kaum eingelaufen.

Übrigens die Erklärungen oben sind hauptsächlich für @Moby weil er offensichtlich nur Anlasser von Motorrädern kennt.
Frohe Ostern. :D

Rita
Beiträge: 8999
Registriert: Do 22. Okt 2009, 22:16
Vespa: T5
Land: Deutschland
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Anlasser macht Zicken

#9 Beitrag von Rita » So 31. Mär 2024, 10:47

moby-d hat geschrieben:
Sa 30. Mär 2024, 16:40
bei Anlassern gibt es üblicherweise einen Magnetschalter, der das Zahnrad nach vorne bewegt damit es greifen kann.
Nach leerer Batterie hört sich das nicht unbedingt an.
das ist Autotechnik und kommt im Roller so nicht vor

Rita

Rita
Beiträge: 8999
Registriert: Do 22. Okt 2009, 22:16
Vespa: T5
Land: Deutschland
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Anlasser macht Zicken

#10 Beitrag von Rita » So 31. Mär 2024, 10:51

roberto1 hat geschrieben:
So 31. Mär 2024, 09:16
mikesch hat geschrieben:
Sa 30. Mär 2024, 16:11
Warum soll er Anlasser und Freilauf erneuern?
Nur so auf Verdacht?
Du solltest ironische Kommentare doch besser mit Smilies garnieren.


Warum nicht Herr Besserwisser?
Und zum Mitschreiben: weil anschließend wieder alles funktioniert
der Mikesch weiß mit Sicherheit besser Bescheid als Du

wenn man keine Ahnung hat....einfach mal die Fresse halten

Rita

Rita
Beiträge: 8999
Registriert: Do 22. Okt 2009, 22:16
Vespa: T5
Land: Deutschland
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Anlasser macht Zicken

#11 Beitrag von Rita » So 31. Mär 2024, 10:52

jedermit Ahnung zückt bei der Fehlerbeschreibung erstmal das Überbrückungskabel!!

Rita

roberto1
Beiträge: 1864
Registriert: Mo 11. Apr 2011, 10:48
Vespa: LX50
Land: Deutschland
Wohnort: Vorort von München

Re: Anlasser macht Zicken

#12 Beitrag von roberto1 » So 31. Mär 2024, 19:43

Rita hat geschrieben:
So 31. Mär 2024, 10:52
jedermit Ahnung zückt bei der Fehlerbeschreibung erstmal das Überbrückungskabel!!

Rita
Bitte erst meinen Text lesen und dann labern

Benutzeravatar
mikesch
Beiträge: 10569
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Vespa: ET4 M04
Land: GER/NRW/OWL
Wohnort: Warburg

Re: Anlasser macht Zicken

#13 Beitrag von mikesch » Di 2. Apr 2024, 04:41

roberto1 hat geschrieben:
So 31. Mär 2024, 19:43
Bitte erst meinen Text lesen und dann labern
Äußerst witzig...habe ich, sonst hätte ich keinen Ton gesagt.
Lies mal meinen Text richtig und du verstehst.

Wenn Geld überhaupt keine Rolle spielt kann man alles auf Verdacht tauschen.
In dem Fall kann man Pauschaltausch auch nicht als Fehler bezeichnen.
Die meisten müssen rechnen bei Reparaturen, und ausgerechnet Schrauber sind sparsam sonst wären sie keine.
Zumindest bei mir kann ich diesen Zusammenhang erkennen, nur aus Freude schraube ich jedenfalls nicht.
Weiter viel Erfolg.

Joe71
Beiträge: 39
Registriert: So 4. Okt 2020, 10:44
Vespa: Primavera,ET4, LX50
Land: Deutschland

Re: Anlasser macht Zicken

#14 Beitrag von Joe71 » Di 2. Apr 2024, 21:43

Hallo Manuel, ich hatte in der Vergangenheit tatsächlich genau die gleichen Probleme wie Du. Ich hatte mir dann auch Tips hier im Forum geholt. Lies mal in meinem Thema von damals.Leider hatte Batterietausch, Anlasser und Freilauftausch alles nichts geholfen. Ich habe den Roller dann zur Vespawerkstatt gebracht. Die haben raus gefunden, dass der Anlasser zu wenig Masse hatte und ein zweites Massekabel verbaut. Außerdem wohl noch die Kupferbuchsen vom Freilauf.
Schau mal, ob es bei Dir auch an der Masse liegt. Wichtig ist, dass die Batterie wirklich voll geladen ist.
Viele Grüße Jörn

roberto1
Beiträge: 1864
Registriert: Mo 11. Apr 2011, 10:48
Vespa: LX50
Land: Deutschland
Wohnort: Vorort von München

Re: Anlasser macht Zicken

#15 Beitrag von roberto1 » Do 4. Apr 2024, 21:18

mikesch hat geschrieben:
Di 2. Apr 2024, 04:41
roberto1 hat geschrieben:
So 31. Mär 2024, 19:43
Bitte erst meinen Text lesen und dann labern
Äußerst witzig...habe ich, sonst hätte ich keinen Ton gesagt.
Lies mal meinen Text richtig und du verstehst.

Wenn Geld überhaupt keine Rolle spielt kann man alles auf Verdacht tauschen.
In dem Fall kann man Pauschaltausch auch nicht als Fehler bezeichnen.
Die meisten müssen rechnen bei Reparaturen, und ausgerechnet Schrauber sind sparsam sonst wären sie keine.
Zumindest bei mir kann ich diesen Zusammenhang erkennen, nur aus Freude schraube ich jedenfalls nicht.
Weiter viel Erfolg.
Wenn Zeit keine Rolle spielt kann man sich auch stundenlang ( meist erfolglos spielen). Jeder so wie er mag.

Antworten