Variomatik zerlegt, defekt ?

Technik im Detail!
Antworten
Nachricht
Autor
heinzi60
Beiträge: 24
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 13:48
Vespa: ET4
Land: Deutschland

Variomatik zerlegt, defekt ?

#1 Beitrag von heinzi60 » Di 28. Jul 2020, 16:03

Hallo zusammen,
die ET4 ZAPM004 meiner Frau hat beim Fahren "komische" Geräusche von sich gegeben (Originalton Frau). Sie hat sie dann gleich ausgemacht und nach Hause transportieren lasse.
Heute habe ich mir das mal angeschaut und kurz den Starter und den Kickstarter betätigt : rasselndes Geräusch, hört sich nicht gut an !
Also Variodeckel entfernt um mir die Antriebseinheit anzuschauen.Die Innenseite der Abdeckung war von den Lüftungsschaufeln (?) zerkratzt, die Schaufeln selber hatten einen leichten Grat.
Ok, als erstes Zündkerze raus und versucht mit der Hand an der Vario zu drehen um sicher zu sein dass der Kolben oder was ähnliches nicht festgefressen ist.
Ist wohl nach meiner ersten Einschätzun nicht so,aber ich stellte fest dass die SW17-Mutter auf der Kurbelwelle nicht mehr fest war,d.h. die ganze Vario hatte leichtes Spiel.
Nach dem Ausbau der Vario stellte ich fest, dass die Verzahnung des Variodeckels nicht mehr ganz so gut aussah !!
Die Kurbelwellenverzahnung habe ich nach Reinigung angeschaut und eigentlich keine Beschädigungen gesehen.
Habe ich das ganze eigentlich richtig verstanden:
nur über die Verzahnung Kurbelwelle zu Variatordeckel wird die Kraft übertragen ?

Würde nun die entspr. Ersatzteile bestellen,stelle aber fest dass ich einen kompletten Variator kaufen muss. Gibts diese Deckel nirgenswo als Einzelteil ?
Ausserdem sieht meine Vario etwas anders als z.B. im Reperaturhandbuch. Habe hier keine Dichtung und die 3 KS-Schrauben usw.

Was müsste ich eurer Meinung nach nun alles machen und prüfen ?

Gruß Heinz
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Sprottenpeter
Beiträge: 27
Registriert: So 24. Mai 2020, 09:37
Vespa: Sprint 50 2T,50N,S50
Land: Deutschland

Re: Variomatik zerlegt, defekt ?

#2 Beitrag von Sprottenpeter » Di 28. Jul 2020, 17:30

Moin,

die Vario gibt es doch für wenig Geld in der Bucht, ich schicke mal einen Link per Nachricht.
Wenn die Kurbelwelle keinen Schaden bekommen hat würde ich die montieren und die Mutter mit Schraubensicherung festziehen.

Gruß

Benutzeravatar
mikesch
Beiträge: 7269
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Wohnort: Warburg

Re: Variomatik zerlegt, defekt ?

#3 Beitrag von mikesch » Di 28. Jul 2020, 17:39

Halo Heinzi, auf den verpixelten Fotos kann ich nicht erkennen ob die Verzahnung auf der Kurbelwelle den Crash überstanden hat.
Auf der Riemenscheibe scheint die Verzahnung komplett abgefräst zu sein.
Ein Fall für die Altmetallkiste.

Falls die KW Verzahnung noch zu gebrauchen ist:

Die vordere Riemenscheibe gibts einzeln, wobei die komplette Vario unwesentlich teurer ist.
Empfehlung: neue Komplettvariomatik und neuen Riemen. https://www.sip-scootershop.com/de/prod ... r100320050
Vorsicht, bei der Montage Riemen nicht einklemmen. Große Schlaufe bilden.

Bestell auf jeden Fall neue Muttern und Sicherungslack mit.
Neue Mutter wird mit dem Drehmomentschlüssel festgezogen.
Empfohlenes Drehmoment 50Nm.
Nicht mit dem Sicherungslack sparen! Satt innen auf das Gewinde der Mutter auftagen.
Viel Erfolg.
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.

heinzi60
Beiträge: 24
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 13:48
Vespa: ET4
Land: Deutschland

Re: Variomatik zerlegt, defekt ?

#4 Beitrag von heinzi60 » Mi 29. Jul 2020, 11:06

Hallo zusammen,
Danke für eure rasche Antwort.
Werde dann ne neue Vario und die Mutter bestellen. Schraubensicherung und Drehmomentschlüssel kann ich nächste Woche in meiner Firma mitnehmen (diese Woche noch Urlaub :lol: )

Noch ne Frage zum Starterritzel/-Freilauf:
kann ich das ganze Teil einfach mit Bremsenreiniger putzen. Ritzel dann wieder einfetten. Oder schadet das dem "Innenleben" des Freilaufs ?

Ihr habt recht mit den saumäßigen Fotos, man kann ja gar nichts erkennen, sorry !
Hab die Bilddateigrößen vor dem Hochladen stark reduziert weil immer die Meldung kam : Datei zu groß

Bin jetzt nicht grad ein Computerfreak, aber in einem anderen Beitrag von mir hab ich Fotos direkt angezeigt bekommen.
Weiss nicht mehr wie ich das gemacht habe. Geht das mit dem BBCode ? krieg das irgendwie nicht hin :oops:

Grüsse Heinz

Benutzeravatar
mikesch
Beiträge: 7269
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Wohnort: Warburg

Re: Variomatik zerlegt, defekt ?

#5 Beitrag von mikesch » Mi 29. Jul 2020, 11:19

Ich habe beste Erfahrungen gemacht wenn der Freilauf mit WD40 oder Petroleum ausgewaschen wird.
Nicht nachölen.

Hochaufgelöste Fotos am besten über ein xternes Bildportal leiten.
Erzeugten Link inkl. erzeugten BBCode IMG in eckigen Klammern hier im Textfeld posten, fertig.
Empfehlenwert ist z.B. www.picr.de
Kostenlos und werbefrei da spendenbasiert. Registrierung erforderlich.
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.

Benutzeravatar
Schröder
Beiträge: 4
Registriert: Mo 6. Aug 2018, 19:00
Vespa: ET 4
Land: Deutschland
Wohnort: Ruhrpott

Re: Variomatik zerlegt, defekt ?

#6 Beitrag von Schröder » Di 15. Sep 2020, 13:16

Verständnisfrage

Hallo erstmal

Zitat mikesch,

Die vordere Riemenscheibe gibts einzeln, wobei die komplette Vario unwesentlich teurer ist.
Empfehlung: neue Komplettvariomatik und neuen Riemen. https://www.sip-scootershop.com/de

Kann es sein das diese Variomatik nicht komplett ist,
bzw. die vordere Riemenscheibe separat erworben werden muss?

Habe mir die obere geordert und da ist nur das hintere Teil drin

SG

Benutzeravatar
mikesch
Beiträge: 7269
Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Wohnort: Warburg

Re: Variomatik zerlegt, defekt ?

#7 Beitrag von mikesch » Di 15. Sep 2020, 16:40

Schröder hat geschrieben:
Di 15. Sep 2020, 13:16
...Kann es sein das diese Variomatik nicht komplett ist,
bzw. die vordere Riemenscheibe separat erworben werden muss?...
Ja leider ist es so, bzw ist eine Definitionssache.
Die Riemenscheibe mit Anlasserzahnkranz ist unbebeweglich und gehört deshalb nicht zur Variomatik.
Leider kostet sie noch mal so viel. https://www.sip-scootershop.com/de/prod ... tor+_c8206

Meine Aussage bezog sich auf die Variomatik die aus der Steigscheibe, Rollen, Bolzen und hinterem Teil mit Kulissenbahnen besteht.
Hier kannst du auch jedes Teil einzeln bestellen was aber in Summe erheblich teurer kommt als komplett.
Sorry wenn das falsch rüber gekommen ist. :(
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.

Benutzeravatar
Schröder
Beiträge: 4
Registriert: Mo 6. Aug 2018, 19:00
Vespa: ET 4
Land: Deutschland
Wohnort: Ruhrpott

Re: Variomatik zerlegt, defekt ?

#8 Beitrag von Schröder » Di 15. Sep 2020, 19:28

Jo, wenn das so ist dann ist das so :mrgreen:

Hätte ich jetzt aber nicht gedacht weil ich den Hinweis mit komplett neuer Vario bei defektem Lüfterrad des öfteren gelesen habe.
Wollte die Variomatik eigentlich tauschen weil die Lauffläche sich im unteren Bereich auflöst, auf beiden Seiten.
Da macht die neue Vario ohne neues Lüfterrad ja wenig
Sinn.
Für mich jetzt :mrgreen: Bzw. Verschleist der neue Riemen jetzt nur 50% schneller :D

SG

Antworten