Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX
https://vespaforum.de/

Motorschaden 125 4-Takt
https://vespaforum.de/viewtopic.php?f=11&t=43670
Seite 1 von 1

Autor:  Berlin48 [ Di 31. Okt 2017, 18:46 ]
Betreff des Beitrags:  Motorschaden 125 4-Takt

Hallo,
ich fahre eine lutfgekühlte Hexagon 125 LX4 (45000 km).Vielleicht kann mir jemand helfen.
Bei der letzten Ausfahrt hat es plötzlich mächtig gescheppert unter der Sitzbank.Nun hört sich der Motor übel an.Es scheint aus seinem Innersten zu kommen.Er läuft noch.Aufs Öl habe ich penibel geachtet und ist auch noch genug drin.
Bestimmt habe ich nun ein Winterprojekt und weiß nicht, ob ich noch Teile bekomme.
Eine Rollerwerkstatt in Berlin kannte den Motorentyp überhaupt nicht, wurde in der Hexagon selten verbaut.
Die ET4 soll den gleichen Motor haben?Ich würde gerne wissen, ob es noch Teile gibt bevor ich den Motor zerlege.

Vielleicht kennt jemand einen Motorenschrauber in Berlin oder Umland?

Freundliche Grüße aus Berlin
Jan

Autor:  Immerschraub [ Di 31. Okt 2017, 18:50 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Motorschaden 125 4-Takt

Also wenn der Motor noch läuft,scheidet einiges aus. Steuerkette wird nicht übergesprungen sein,Ventil ist nicht abgerissen, kolben hat nicht gefressen.
Ich vermute einen defekten Kolbenring,den bekommst du auf jeden Fall noch.
Auf keinen Fall würde ich aber so weiterfahren

Autor:  Berlin48 [ Di 31. Okt 2017, 19:15 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Motorschaden 125 4-Takt

Danke für die Antwort.
Nein, ich fahre damit nicht mehr.Der Roller steht auf dem Hof.
Kolbenring hört sich gut an. Das macht erstmal Mut.

Autor:  Wenne [ Di 31. Okt 2017, 19:19 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Motorschaden 125 4-Takt

Hallo
bei den Hexen gab es verschiedene Motoren.
Ich nehme an, dass du den schwächsten Motor hast, also ca. 11 PS und luftgekühlt?
Edit: habe es gerade gelesen, dass luftgekühlt.... ;)
Egal wie: es sind Motoren aus dem Baukasten von Piaggio.
Bei 45 tkm ist es durchaus möglich, dass ein Kurbelwellenlager das Zeitliche segnet.

Grüße
Wenne

Autor:  Rita [ Di 31. Okt 2017, 20:16 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Motorschaden 125 4-Takt

Hallo Jan, der Motor ist zwar weitgehend gleich mit dem ET4 Motor.....

Du kannst aber nicht einfach einen ET4 Motor reinhängen...

schick mir mal eine PM mit mailadresse und einer Telfonnummer

Rita

Autor:  flocke [ Di 31. Okt 2017, 21:27 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Motorschaden 125 4-Takt

Lass das Motoröl ab und prüfe, was alles sich im Öl befindet. Damit kannst du den Schaden schon einmal eingrenzen.

Flocke

Autor:  Wenne [ Di 31. Okt 2017, 21:31 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Motorschaden 125 4-Takt

Die Leader-Motoren sind mit Ausnahme des Endgetriebes identisch.
Die Hexe hat ein größeres Hinterrad, weshalb der Endgetriebedeckel und ein Lager umgesteckt werden müssen.

Grüße
Wenne

Autor:  Zwoatackter [ Di 31. Okt 2017, 22:26 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Motorschaden 125 4-Takt

Motor raus,aufmachen,nachsehen und kalkulieren...Teile finden sich immer :)

Autor:  Micha_Stgt [ Do 2. Nov 2017, 02:04 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Motorschaden 125 4-Takt

Hallo,
Ich hatte mal eine Aprilia Leonardo 125.
Schreckliches Teil. War mehr am schrauben als sonst was...
Damals war der Motor baugleich mit fast allen anderen Piaggio Fabrikaten.
Größte Fehlerquellen waren die Zylinderkopfdichtung (wassergekühlt) oder die Kipphebel.
Den Kettenspanner würde ich auch nicht ausschließen (da du den Motor hörst).
Grüße,
Micha

Autor:  Wenne [ Do 2. Nov 2017, 14:31 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Motorschaden 125 4-Takt

Der Aprilia Leonardo hatte meines Wissens einen Rotax-Motor und somit keine Baugleichheit mit den den Piaggio-Motoren. Zudem hatten die 125-er Leo-Motoren immer wieder ordentliche Startschwierigkeiten.

Viele Grüße
Wenne

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/