Seite 26 von 27

Re: Ein Teufel erwacht

Verfasst: Mo 12. Jun 2017, 11:49
von LaVespa ET
Das Pitting der NW ist ja sehr extrem. Üblicherweise hāngt es mit der falschen Wahl des Grundmaterials zusammen. Heizen im kalten Zustand könnte auch möglich sein. Zu enges Ventilspiel oder keins sorgt auch dafür das ein Ventil abreißt da es überhitzt.

Re: Ein Teufel erwacht

Verfasst: Mo 12. Jun 2017, 11:54
von LaVespa ET
Gonzo0815 hat geschrieben:So die besseren Tage sind nun da :D

Hab mir eine hydraulische Presse gekauft und das Getriebe ist ready. Überlege jetzt ob ich gleich alle Lager und Simmeringe auch tausche.
Die City Grip sind auch endlich da und montiert, kommen die Tage an die ET und wenn die CDI kommt geht's mal etliche Kilometer zum testen :P
Bild

Wenn das restliche Werkzeug kommt geht's an den Zylinderkopf, dann wirds hier auch wieder interessanter ;)

So long, Gonzo
Was kam die Presse ?? Wieviele Tonnen drückt die ? Brauche ich wohl auch.

Re: Ein Teufel erwacht

Verfasst: Mo 12. Jun 2017, 11:57
von Gonzo0815
Wo siehst du da Pitting auf der NW?
Da wurden gut 1,5mm Material abgetragen, weil´s das Ventil zerlegt hat.

Warum, wieso und weshalb wird sich nicht mehr klären lassen. Weil der Vorgänger ein technisches Genie war und nur gefahren ist.
Bis es eben nicht mehr ging. Einzige Info war das es bei Vollgas passiert ist.

Tante Edit brüllt hinterher: Die Presse kann 12T und reicht locker für´s Vespa basteln. Wenn du nicht ans Getriebe willst, brauchst du die nicht.
Ansonsten gibt´s die bei Amazon für ca. 100€

Re: Ein Teufel erwacht

Verfasst: Mo 12. Jun 2017, 12:32
von LaVespa ET
Gonzo0815 hat geschrieben:So, die Post hat was schönes gebracht :klatschen:
Lecker.......das solte ich mal machen. Hast Du den direkt bestellt oder mitgebracht ?


Der 142ccm Satz von Barikit ist gekommen.

Bild
Bild
Bild
Bild

Hab jetzt aber nochmal nachgefragt, da mir 0,30mm Laufspiel etwas viel vorkommen!

Demnächst gibt's News vom Zylinderkopf ;)

Gruß Gonzo

Re: Ein Teufel erwacht

Verfasst: Mo 12. Jun 2017, 12:35
von LaVespa ET
LaVespa ET hat geschrieben:
Gonzo0815 hat geschrieben:So, die Post hat was schönes gebracht :klatschen:
Lecker.......das solte ich mal machen. Hast Du den direkt in Italien bestellt ?

0,30....? Wie ist den da der Ausdehnungskoeffizient ? Bei meiner M 1000 fuhrt das zum Kolbenkippen und klappern.


Der 142ccm Satz von Barikit ist gekommen.

Bild
Bild
Bild
Bild

Hab jetzt aber nochmal nachgefragt, da mir 0,30mm Laufspiel etwas viel vorkommen!

Demnächst gibt's News vom Zylinderkopf ;)

Gruß Gonzo

Re: Ein Teufel erwacht

Verfasst: Mo 12. Jun 2017, 13:18
von Gonzo0815
LaVespa ET hat geschrieben:
0,30....? Wie ist den da der Ausdehnungskoeffizient ? Bei meiner M 1000 fuhrt das zum Kolbenkippen und klappern.
Du solltest das Topic mal ganz durchlesen, dann klärt sich einiges von alleine ;)
Ich hatte an der falschen Stelle gemessen. Da keine wirkiche Einbauanleitung beilag.

Bestellt habe ich den bei EasyParts.nl

Re: Ein Teufel erwacht

Verfasst: Mo 12. Jun 2017, 13:31
von LaVespa ET
Gonzo0815 hat geschrieben:Keiner ne Meinung oder Erfahrungen zum Luftfilter? :(

So heute hab ich mal den Motor eingebaut.
Vergaser hab ich mit einer 100er Düse bestückt und zwei 10er Löcher hab ich noch in den Luftfilter gebohrt.

Irgendwie wollte die Gute aber nicht anspringen nach dem Motortausch :?
Hab dann weil's dunkel würde aufgegeben. Das Thema hat mich aber so gewurmt, dass ich nochmal raus bin. Hab mir Ansaugstutzen und Vergaser nochmal angesehen und nach dem Zusammenbauen lief sie :elefant:

Interessant ist das die Ölmenge beim neu aufgebauten irgendwo um 1Liter liegt.
Die 850ml waren beim händischen Durchdrehen noch ok. Beim kurzen drehen mit dem Anlasser hat sie sich dann noch einen schönen Schluck gegönnt. Beim Orgeln und beim laufen ging der Stand dann nochmal deutlich nach unten.

Das Leerlaufgemisch muss ganz schön weit raus, ich glaub ich hab jetzt 4 1/3 Umdrehungen :o
Größere Leerlaufdüse wäre interessant, nur leider nicht zu bekommen wie's aussieht. Oder hat jemand einen Tipp?

Reibahle in unterschiedlichen Größen......ich kann mal gucken ob ich sowas noch habe. Damit haben wir nur gearbeitet. Vergaser waren ja im Trend, vorallem Flachschieber.

Sofern sich der Schnee noch gedulden kann wird am Sonntag eine Proberunde gedreht. Ich hoffe der Aufwand war's Wert!

Gruß Gonzo

Re: Ein Teufel erwacht

Verfasst: Mo 12. Jun 2017, 14:17
von LaVespa ET
fips hat geschrieben:Die Gegendruckfeder ist Original, ich habe gelbe federn verbaut Marke weis ich nicht (waren aus einer Grabbelkiste).
Insgesamt läuft meine ET4-M04 sehr gut.
Hier ein Bild aus 2011.
MfG
Bild
Das sind schöne Instrumente......

Re: Ein Teufel erwacht

Verfasst: Mi 12. Sep 2018, 19:37
von Gonzo0815
So, lange war es ruhig hier!

Lag daran dass ich im Club viel zu tun hatte und mich die Primavera ziemlich genervt hat. Zudem hab ich nix bis fast nix an den ET4 geschraubt.
Aber jetzt ist wieder etwas Schwung in die Sache gekommen.

Die kleine schwarze hat laut P4 Prfüststand 9,8PS am Hinterrad. Also hat sich das Gebastel schon gelohnt :gitarre:

Weiters hab ich etwas mit verschiedenen Sportauspuffen experimentiert.
Anbei mal eine kleine Auflistung was so meine Erfahrungen waren.

PM Tunign PM56
Passform: kann Plug and Play montiert werden
Lautstärke: laut
Sound: blechern, rotzig etwas stressig aufgeregt
Kurvenfreiheit: durch den 360° Krümmer nicht gut. Egal wie ich versucht habe ihn zu montieren bin immer aufgesessen damit

Black Widow
Passform: für ET4 nicht ohne Änderung vom Krümmer fahrbar. Da zu hoch verlegt stößt er am Rahmen an
Lautstärke: etwas leiser als der PM56, aber immer noch laut
Sound: schön kernig, vergleichbar mit einem Remus auf einer GTS300
Kurvenfreiheit: perfekt, bis jetzt der beste im Test

Scorpion SC-39
Passform: bescheiden, mit Chromverbau nicht fahrbar. Musste um 10cm gekürzt werden
Lautstärke: angenehm, deutlich lauter als original, jedoch viel leiser als der PM oder Black Widow
Sound: dumpf aber nicht so schön kernig wie der Black Widow
Kurvenfreiheit: ok, bis jetzt kein aufsetzen, aber viel Luft ist nicht mehr

Ohne Gebastel geht leider nicht viel wenn man einen Sportauspuff verbauen will. Minimumaustattung ist ein Schweißgerät und oder ein Autogenzeug um den Krümmer biegen zu können.
Der Black Widow musste nur vom Krümmer gebogen werden, schweißen ist nicht muss. Dann passt er aber gut. Hab mir vorher natürlich eine Schablone gebaut damit ich nicht öfter hin und her biegen muss.
Der Scorpion muss gekürzt werden, denn in Verbindung kurzer Dämpfer mit Chromverbau steht er an, da zu lange. Ohne das alles würde es gehen, jedoch ist die Optik dann :kotz:

Anbei ein paar Bilder

PM
Bild

Black Widow
Bild

Scorpion (fertig umgebaut)
Bild

Hier ein paar Impressionen zum Umbau
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Re: Ein Teufel erwacht

Verfasst: Mo 17. Sep 2018, 18:38
von Gonzo0815
Also die Malossi Multivar ist kein großer Gewinn.
Bei 4500km hab ich heute ein Service gemacht und die Rollen waren schon stark verschließen.
Hab mir daraus jetzt aber Rollen mit 18x15mm gebastelt und werd da nächste Saison mal einen Test machen. Wegen der Übersetzung und so.
Auch sind in den Kulissenbahen der Rollen schon Spuren zu erkennen, bin neugierig wie lange die Multivar selber hält.

Re: Ein Teufel erwacht

Verfasst: Di 18. Sep 2018, 12:07
von geonic
Danke Gonzo für diesen kleinen Erfahrungsbericht.
Habe auch mit dem Gedanken gespielt, die Multivar einzubauen. Allerdings habe ich jetzt schon mehrfach gelesen, dass sie wartungsintensiver als die Serienvario sein soll.
Fährst Du auch den Malossi Riemen? Wie kommt die Riemenscheibe damit klar?

Re: Ein Teufel erwacht

Verfasst: Di 18. Sep 2018, 19:19
von Gonzo0815
Nein, Riemen ist der original Piaggio. Der hat jetzt nach den 4500km noch 17,5mm Breite, von daher passt das.
Der Malossi Kevlar Riemen soll ziemlich auf´s Material gehen, was man so liest. Daher hab ich den schon von Anfang an nicht in die Wertung genommen.

Serienvario mit Dr. Pulli Käseecken bringt das gleiche Ergebnis wie die Multivar. Blöd ist nur dass es keine wirklich passenden Käseecken gibt. Man muss da immer anpassen.

Re: Ein Teufel erwacht

Verfasst: So 23. Dez 2018, 13:55
von Gonzo0815
Für alle die ihren Ventieldeckel bei der ET nicht dicht bekommen.
Zieht das Teil mal auf einer Glasplatte ab.

Habe heute nicht schlecht geschaut wie krumm die Dinger im generellen sind :shock:
Da musste deutlich was weg, bis der Deckel plan war. Da wundert es kaum das immer irgendwie Öl fehlt.

Generell ist die Nacharbeit vom gesamten Gehäuse zu empfehlen. Die Kanten vom gießen sind nämlich größtenteils grauenhauft nachbearbeitet, wenn überrhaupt.
Hab ja jetzt grad wieder einen Motor im Aufbau und da fällt das wieder extrem auf.

Re: Ein Teufel erwacht

Verfasst: Sa 30. Mär 2019, 22:10
von Gonzo0815
So der zweite 142ccm Motor läuft auch.

Mit ausgeeräumten Luftfilterdeckel rennt die Fuhre mit 96er HD und Nabel auf dem 5. Clip.
Jedoch musste ich die Nadel auf der Drehbank nachbearbeiten. Wollte bei 1/2 Gas nichr ganz sauber laufen.

Wie es aussieht macht das lange Getriebe doch Sinn. Der Antritt ist zwar mega und auch den Berg hoch läuft sie supet. Aber an der Endgeschwindigkeit tut sich nicht wirklich was.
Mal schauen was so das Feedback der Chefin ist. Sonst kommt das lange Getriebe halt noch nachträglich rein.

Bisschen Zeit muss ich dem Motor ja noch geben, bis er mal eingegfahren ist. Bin neugierig ob da noch was geht.

Re: Ein Teufel erwacht

Verfasst: Mo 1. Apr 2019, 11:26
von KUS1961
Hi,

fasziniert von Deinem Umbauprojekt, frage ich mich, wo Du den 140er Umbaukit her hast?

Ferner würde mich interessieren, was das für ein hinterer Sturzbügel an der silbernen ET ist, die auf einer der ersten Fotos abgebildet ist?

Bin auf die Antworten gespannt. Vielleicht sieht man sich mal auf der Straße.

LG Kai