Ein Teufel erwacht

Alles rund um die ET-Modelle!
Antworten
Nachricht
Autor
Rollsicher
Beiträge: 32
Registriert: Di 20. Aug 2013, 12:42
Vespa: ET 4
Land: Deutschland

Re: Ein Teufel erwacht

#331 Beitrag von Rollsicher » Sa 29. Okt 2016, 12:46

...tolle Arbeit - Respekt!
Beste Vespa-Rollergrüsse von der Lahn

Fred

sumotom
Beiträge: 78
Registriert: So 12. Jul 2015, 11:11
Vespa: et4
Land: deutschland

Re: Ein Teufel erwacht

#332 Beitrag von sumotom » So 30. Okt 2016, 08:18

Hi Gonzo,
ich hatte auch das Problem mit dem aufsetzten vom Krümmer des PM.
Eine wirkliche Lösung gibt es da nicht. entweder du verbaust größere Felgen. 12 Zoll sollte reichen , um die Bodenfreiheit genügend zu erhöhen.Oder du versuchst einen Höherleger. Dadurch wird ja auch der Radstand verkürzt und die Kiste bekommt auch etwas mehr Bodenfreiheit. Ist aber fraglich, ob die Fahreigenschaften dann noch ok sind. Aber die beste Lösung ist ein anderer Auspuff ( hab ich auch getan, hast du ja in meinem Thread gesehen).

Denn so toll , wie ich den PM am Anfang fand , zum Schluss gefiehl er mir optisch gar nicht mehr.
Gruß
timesliper

Benutzeravatar
Gonzo0815
Beiträge: 2215
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 11:55
Vespa: ET4, ET3, Acma V56
Land: Österreich
Wohnort: Bruck/Mur
Kontaktdaten:

Re: Ein Teufel erwacht

#333 Beitrag von Gonzo0815 » So 30. Okt 2016, 13:56

Danke @ Rollsicher.

@Sumotom

Naja, hab ihn jetzt relativ starr an die Halteplatte montiert und bin dadurch ca. 2cm höher gekommen. Hoffe nur das es nicht auf den Krümmer geht.
Optik, naja wie immer Geschmacksache. Ganz zhappy bin ich damit auch nicht. Aber jetzt in schwarz ist es nicht mehr ganz so schlimm ;)
Momentan ist mir Leistung wichtiger als Optik!
Und die bringt er ganz klar. Hab zwar keinen Vergleich zu anderen Anlagen, aber ich denke da gibt es schlechtere ;)

Gruß Gonzo
Wär Rechtschreibfähler finted tarf sie behalden!

Meine ET4 als Endlosprojekt -> ET4 Restauration und Tuning

Die Primavera ET3 -> Schaltvespe muss sein

Benutzeravatar
Gonzo0815
Beiträge: 2215
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 11:55
Vespa: ET4, ET3, Acma V56
Land: Österreich
Wohnort: Bruck/Mur
Kontaktdaten:

Re: Ein Teufel erwacht

#334 Beitrag von Gonzo0815 » So 13. Nov 2016, 19:05

So, zwar nicht meine schwarze, aber das Goldstück der Chefin!

So sah sie am Vormittag noch aus.
Bild

Und so 3h später
Bild

Morgen folgt die Grundreinigung vom Rahmen und der Teile und hoffentlich ist sie am Sonntag wieder fertig um in den Winterschlaf versetzt zu werden.

Sollte jemand irgenwelche Infos brauche (Abstände am Rahmen usw.) dann habt ihr jetzt die Chance dazu ;)
Wenn sie wieder zusammenbebaut ist gibt´s nix mehr.

LG Gonzo
Wär Rechtschreibfähler finted tarf sie behalden!

Meine ET4 als Endlosprojekt -> ET4 Restauration und Tuning

Die Primavera ET3 -> Schaltvespe muss sein

Benutzeravatar
Gonzo0815
Beiträge: 2215
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 11:55
Vespa: ET4, ET3, Acma V56
Land: Österreich
Wohnort: Bruck/Mur
Kontaktdaten:

Re: Ein Teufel erwacht

#335 Beitrag von Gonzo0815 » Mo 14. Nov 2016, 20:15

Weil's hier schon ab und zu Thema war.

Wenn euch ein Halter/Aufnahme in der Lenkerverkleidung bricht. Kann die relativ einfach repariert werden.
Die gebrochene Aufnahme mit Superkleber wieder zusammenkleben damit sie wieder einigermaßen stabil ist.
Dann einfach mit Knetmetell rundum fixieren und hart werden lassen.
Fertig!

Hält bombenfest und ist wirklich einfach zu machen :genau:

Sieht dann so aus
Bild

Bis auf die Kleinigkeit ist das Goldstück in fast perfektem Zustand :elefant:
Der Kabelbaum sieht aus als wäre er erst gestern eingebaut worden und der Rest sieht auch nicht nach 19 Jahren aus.

Morgen Grundreinigung vom Rahmen und dann nach und nach wieder zusammenbauen.
Wär Rechtschreibfähler finted tarf sie behalden!

Meine ET4 als Endlosprojekt -> ET4 Restauration und Tuning

Die Primavera ET3 -> Schaltvespe muss sein

Benutzeravatar
Vespamaus
Beiträge: 2393
Registriert: Fr 7. Sep 2012, 17:44
Vespa: ET4
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen

Re: Ein Teufel erwacht

#336 Beitrag von Vespamaus » Mi 16. Nov 2016, 07:56

Hallo, Gonzo,

machst du das jeden Winter????
Wie lange hast du für die Demontage gebraucht?
Gibt's beim Abbauen (außer sich merken, wo was wieder hin kommt :-) ) etwas Kniffeliges bzw. etwas Besonderes zu beachten?
Hast du die Vespa innen konserviert und wenn ja: Einfach nur Fluid Film an die Falzen sprayen?

So viele Fragen.

Danke dir und liebe Grüße!
Wer die Vespa nicht schätzt, verdient sie nicht. Und wer sie ehrt, der fährt! :vespa:

"Das Leben ist wie ein Fahrrad. Man muss sich vorwärts bewegen, um das Gleichgewicht nicht zu verlieren." A. Einstein

Die Verhübschung meiner ET4
Steckdosen-Einbau an meiner ET4

Dia-/Video-Show MVD-Westerwald-Tour 2014 während der MVDs 2014 in Balduinstein

Benutzeravatar
Gonzo0815
Beiträge: 2215
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 11:55
Vespa: ET4, ET3, Acma V56
Land: Österreich
Wohnort: Bruck/Mur
Kontaktdaten:

Re: Ein Teufel erwacht

#337 Beitrag von Gonzo0815 » Mi 16. Nov 2016, 08:36

Hey!

Nein, mach ich nicht jeden Winter ;) Ging sich nur im letzen nicht mehr aus, um die meiner Frau auch zu machen.

Die Demontage (bis komplett nackt) dauert ca. 3h je nach Übung.

Beim Abbauen gibt´s nix großartiges zu beachten. Ist ja doch relativ einfach gestrickt die ET4.
Ein paar Fotos helfen aber immer, vor allem bei der Verlegung des Kabelbaumes.

Innen wird sie mit Hohlraumversiegelung behandelt und in die Falze kommt Owatrol. Dann wird sie wieder zusammengebaut.

Gruß Gonzo
Wär Rechtschreibfähler finted tarf sie behalden!

Meine ET4 als Endlosprojekt -> ET4 Restauration und Tuning

Die Primavera ET3 -> Schaltvespe muss sein

Benutzeravatar
Vespamaus
Beiträge: 2393
Registriert: Fr 7. Sep 2012, 17:44
Vespa: ET4
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen

Re: Ein Teufel erwacht

#338 Beitrag von Vespamaus » Mi 16. Nov 2016, 08:56

Gonzo0815 hat geschrieben:Hey!
Innen wird sie mit Hohlraumversiegelung behandelt und in die Falze kommt Owatrol. Dann wird sie wieder zusammengebaut.
Gruß Gonzo
Kannst du das hier mit zwei, drei Bildern mal dokumentieren?
Ich kann mich nicht erinnern, diesen Arbeitsgang bei einer ET schon mit Bildern gesehen zu haben.

Was nimmst du als Hohlraumversiegelung? Fluid Film? Schubi hat mal von Hohlraumversiegelung von den Wolfsburgern ;) geschwärmt, wenn ich mich nicht irre.

Danke dir und Grüße!
Wer die Vespa nicht schätzt, verdient sie nicht. Und wer sie ehrt, der fährt! :vespa:

"Das Leben ist wie ein Fahrrad. Man muss sich vorwärts bewegen, um das Gleichgewicht nicht zu verlieren." A. Einstein

Die Verhübschung meiner ET4
Steckdosen-Einbau an meiner ET4

Dia-/Video-Show MVD-Westerwald-Tour 2014 während der MVDs 2014 in Balduinstein

Benutzeravatar
Gonzo0815
Beiträge: 2215
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 11:55
Vespa: ET4, ET3, Acma V56
Land: Österreich
Wohnort: Bruck/Mur
Kontaktdaten:

Re: Ein Teufel erwacht

#339 Beitrag von Gonzo0815 » Mi 16. Nov 2016, 12:20

Sicher, mach ich dir!

Werd beide Schritte festhalten mit Bildern.
Owatrol mach ich heute Abend, Wachs folgt morgen.

Das Wachs kann ich dir heute Abend genau sagen. Aber ist vergleichbar mit Fluid Film, hab keinen Lieferanten für FF gefunden der nicht ein Vermögen für den Versand wollte. Das jetzt verwendete ist aber auch aus dem Oltimer Bereich.

Die Arbeit ist im Prinzip keine Hexerei.
Großflächige Stellen mit Owatrol getränktem Tuch abwischen, in die Falze mit einer Spritze einträufeln. Fertig
Owatrol kann bis +5°C ohne Probleme verarbeitet werden.

Hohlraumwachs wird mit der Lanze (liegt der Dose bei) in den Tunnel eingebracht.
Dose wird dazu vorher im heißen Wasserbad auf Temparatur gebracht. Raum wo der Rahmen steht etwas aufgeheizt.

Dauert alles nicht wirklich lange und bei entsprechender Ausführung ist es auch keine Sauerei.

LG Gonzo
Wär Rechtschreibfähler finted tarf sie behalden!

Meine ET4 als Endlosprojekt -> ET4 Restauration und Tuning

Die Primavera ET3 -> Schaltvespe muss sein

Benutzeravatar
Vespamaus
Beiträge: 2393
Registriert: Fr 7. Sep 2012, 17:44
Vespa: ET4
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen

Re: Ein Teufel erwacht

#340 Beitrag von Vespamaus » Mi 16. Nov 2016, 12:50

Danke dir, Gonzo, das ist super von dir.
Für meine Kleine habe ich mir die Hohlraumversiegelung schon so oft vorgenommen, aber noch habe ich mich nicht rangetraut.
Meine bessere Hälfte ist zwar Handwerker, kann aber vor allem Fahrrad :) ;).
Unterm Trittbrett und hinterm Handschuhfach wollte ich die Versiegelung machen.
Beim Batteriefach können bei der ET wohl auch sehr schnell Roststellen entstehen, habe ich gelesen.
Dort habe ich an meiner ET noch nichts feststellen können.
Soweit auseinander nehmen wie du möchte ich meine ET nicht. Mit dem Zusammenbau wäre ich dann wahrscheinlich im Frühjah noch nicht fertig :-).

Danke dir nochmals. Bin gespannt auf deine Fotos.

Liebe Grüße!
Wer die Vespa nicht schätzt, verdient sie nicht. Und wer sie ehrt, der fährt! :vespa:

"Das Leben ist wie ein Fahrrad. Man muss sich vorwärts bewegen, um das Gleichgewicht nicht zu verlieren." A. Einstein

Die Verhübschung meiner ET4
Steckdosen-Einbau an meiner ET4

Dia-/Video-Show MVD-Westerwald-Tour 2014 während der MVDs 2014 in Balduinstein

Benutzeravatar
Gonzo0815
Beiträge: 2215
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 11:55
Vespa: ET4, ET3, Acma V56
Land: Österreich
Wohnort: Bruck/Mur
Kontaktdaten:

Re: Ein Teufel erwacht

#341 Beitrag von Gonzo0815 » Mi 16. Nov 2016, 21:16

:D mir sind die MTB's zu fad geworden zum Schrauben und bin deshalb zur Vespa gewechselt.

Ist nicht so tragisch eine ET4 zu zerlegen. Da is nix kompliziertes dabei ;)
Wer einigermaßen fit ist beim Schrauben, Schaft das locker.

Unterm Trittbrett und hinter dem Handschuhfach gibts eigentlich nix zum Konservieren.
Wichtig sind die Falze und der Tunnel!
Das Batteriefach ist wirklich ziemlich anfällig, durch die Batteriesäure. Meine schwarze war dort richtig rostig. An der goldenen ist der Lack ab und man sieht die Grundierung, also nix tragisches. Rein optisch nicht ganz so schön.

Du kannst natürlich den Kabelbaum und die Elektrik im Rahmen lassen. Aber wenn alles draußen ist geht's halt leichter und besser.

Mit Owatrol lassen sich die Falze perfekt konservieren bzw. leichter Rost eindämmen.
Da es eine sehr geringe Oberflächenspannung hat zieht es perfekt in die kleinste Ritze und durchtränkt den Rost komplett.
Am besten und vor allem ohne Sauerei geht es mit einer kleinen Spritze.

Einfach das Öl mit der Spritze aufziehen
Bild

Und entlang der Falze (innen und aussen) Auftragen
Bild

Mann muss nur aufpassen. Owatrol kann einen leicht gelblichen Schleier auf dem Lack hinterlassen. Deshalb sollte man es im Sichtbereich wieder abwischen solange es nicht flüssig ist.
Wenn es eingetrocknet ist kann es mit einem weichen Tuch aufpoliert werden und hat dann einen schönen Glanz

Bis morgen sollte alles trocken sein und dann folgt das Wachs für den Tunnel
Bild
Ich hab das NORMFEST Protector. Hat im Gegensatz zu anderen keine Einschränkung der Haltbarkeit. Viele andere Hersteller gewährleisten den Schutz nur für max. 5 Jahre.
Das es deswegen trotzdem nicht ewig halten wird, ist mir schon bewusst ;) aber es verspricht zumindest länger zu halten als andere.

Morgen dann weitere Infos!

LG Gonzo
Wär Rechtschreibfähler finted tarf sie behalden!

Meine ET4 als Endlosprojekt -> ET4 Restauration und Tuning

Die Primavera ET3 -> Schaltvespe muss sein

Benutzeravatar
Vespamaus
Beiträge: 2393
Registriert: Fr 7. Sep 2012, 17:44
Vespa: ET4
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen

Re: Ein Teufel erwacht

#342 Beitrag von Vespamaus » Mi 16. Nov 2016, 21:38

Super, vielen lieben Dank, Gonzo, für deinen tollen Bericht mit Fotos. Toll! Werde das hier sehr gespannt verfolgen.

Liebe Grüße!
Wer die Vespa nicht schätzt, verdient sie nicht. Und wer sie ehrt, der fährt! :vespa:

"Das Leben ist wie ein Fahrrad. Man muss sich vorwärts bewegen, um das Gleichgewicht nicht zu verlieren." A. Einstein

Die Verhübschung meiner ET4
Steckdosen-Einbau an meiner ET4

Dia-/Video-Show MVD-Westerwald-Tour 2014 während der MVDs 2014 in Balduinstein

Benutzeravatar
Gonzo0815
Beiträge: 2215
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 11:55
Vespa: ET4, ET3, Acma V56
Land: Österreich
Wohnort: Bruck/Mur
Kontaktdaten:

Re: Ein Teufel erwacht

#343 Beitrag von Gonzo0815 » Mi 16. Nov 2016, 21:51

Gerne doch, liebe Vespamaus!

Ist doch Sinn und Zweck von diesem Fred und Forum sich gegenseitig zu helfen ;)
Ich versuch dann noch Fotos von den versiegelten Falzen zu machen.

Am Wochenende sollte die ET dann wieder komplett dastehen. Wenn du sonst noch Einzelheiten wissen willst, immer raus damit.

LG
Wär Rechtschreibfähler finted tarf sie behalden!

Meine ET4 als Endlosprojekt -> ET4 Restauration und Tuning

Die Primavera ET3 -> Schaltvespe muss sein

Benutzeravatar
Gonzo0815
Beiträge: 2215
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 11:55
Vespa: ET4, ET3, Acma V56
Land: Österreich
Wohnort: Bruck/Mur
Kontaktdaten:

Re: Ein Teufel erwacht

#344 Beitrag von Gonzo0815 » Do 17. Nov 2016, 20:23

So, Notiz an mich selber:
Bei 10° braucht Owatrol länger als 24h bis es getrocknet ist.

Trotzdem gings heute mit dem Wachs weiter.
Je höher die Temperatur desto besser kann man es verarbeiten ;)

Deshalb ist es eine gute Idee die Dosen in heißes Wasser zu stellen.
Bild

Dann natürlich schütteln und die lange 360° Lanze aufstecken
Bild

Anschließend die Lanze so weit wie möglich in den Rahmen und gleichmäßig herausziehen. Dabei alles anständig Fluten. Es muss nicht gespart werden, denn eine Dose reicht locker für einen Rahmen.
BildBild

Die Falze sehen nach der Owatrolbehandlung so aus.
Am zweiten Bild sieht man gut wie es in den Falz gezogen ist und sich gut verteilt.
BildBild

Bei den Klammern für den Kabelbaum hab ich den abgeplazten Lack entfernt und mit Rostumwandler nachgeholfen
Bild

Somit ist die Holhlraumversiegelung abgeschlossen und die ET wird die Tage wieder zusammengebaut.
Die kleinen Sauereien vom Wachs kann man ganz einfach abwischen so lange es noch flüssig ist. Somit ist es eigentlich eine recht saubere Arbeit.

Gruß Gonzo
Wär Rechtschreibfähler finted tarf sie behalden!

Meine ET4 als Endlosprojekt -> ET4 Restauration und Tuning

Die Primavera ET3 -> Schaltvespe muss sein

Benutzeravatar
Vespamaus
Beiträge: 2393
Registriert: Fr 7. Sep 2012, 17:44
Vespa: ET4
Land: Deutschland
Wohnort: Hessen

Re: Ein Teufel erwacht

#345 Beitrag von Vespamaus » Do 17. Nov 2016, 20:58

Super! Nochmal vielen Dank für deine Doku hier. Mal sehen, wann ich das mal machen werde.

Liebe Grüße!
Wer die Vespa nicht schätzt, verdient sie nicht. Und wer sie ehrt, der fährt! :vespa:

"Das Leben ist wie ein Fahrrad. Man muss sich vorwärts bewegen, um das Gleichgewicht nicht zu verlieren." A. Einstein

Die Verhübschung meiner ET4
Steckdosen-Einbau an meiner ET4

Dia-/Video-Show MVD-Westerwald-Tour 2014 während der MVDs 2014 in Balduinstein

Antworten