neue griffe, lenker 22mm, griffe 24mm. gibt es eine lösung?

Alles rund um die ET-Modelle!
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
JollyRoger
Beiträge: 18
Registriert: So 12. Jul 2009, 18:45
Vespa: ET4 125, 09.2002
Land: Deutschland
Wohnort: Wiesbaden

neue griffe, lenker 22mm, griffe 24mm. gibt es eine lösung?

#1 Beitrag von JollyRoger » Do 12. Nov 2009, 19:13

ich habe eine vespa et4 und neue moosgummigriffe gekauft, welche echt sehr gut sind. leider hat der lenker 22mm und der moosgummigriff 24mm. hat einer enen tipp, ob es möglich ist, die 2mm zu überbrücken? würde die griffe gerne behalten, sie sind echt klasse und deswegen frage ich mal hier, bevor ich sie zurückschicke.

ist bei der et4 der durchmesser auf beiden seiten gleich, habe jetzt nur den linken (festen) unter schweren schwitzanfall abgemacht. ist die gaszugseite auch 22mm? falls man was machen kann, ist die gaszugseite auch ein einfaches rohr oder muss man da was beachten/aufpassen?
wer rollert, sündigt nicht!

Benutzeravatar
major-dees
Beiträge: 4240
Registriert: Fr 12. Jun 2009, 21:16
Vespa: Einige
Land: Ba-Wü - Schwabinien
Wohnort: Stuggi

Re: neue griffe, lenker 22mm, griffe 24mm. gibt es eine lösung?

#2 Beitrag von major-dees » Do 12. Nov 2009, 19:28

Soweit ich es weiss hat der Lenker links 22 mm und auf der Gasseite 24 mm ;)

Geht also ;)

Gruß aus Bierstadt

Dirk

EDIT: rechter Griff ist ein drehbares Rohr ;) Ab entweder durch aufschneiden oder Unterblasen von Druckluft oder das Unterspritzen von einer Seifenlösung. Drauf bekommst du die Griffe wenn du vorher das Rohr mit Haarspray dick einsprühst !!! Das trocknet dann ein.
Fährst du rückwärts an den Baum,
verkleinert sich dein Kofferraum.
Geschieht das ganze dann frontal,
ist das dem Kofferraum egal.

Benutzeravatar
JollyRoger
Beiträge: 18
Registriert: So 12. Jul 2009, 18:45
Vespa: ET4 125, 09.2002
Land: Deutschland
Wohnort: Wiesbaden

Re: neue griffe, lenker 22mm, griffe 24mm. gibt es eine lösung?

#3 Beitrag von JollyRoger » Mi 25. Nov 2009, 20:30

kam erst diese woche zum anbau. ich hatte startprobleme, weil der anlasser nicht mehr griff. ich dachte schon, ich muss nen neuen anlasser einbauen lassen, dann sagte mir einer von der werkstatt (klose) in wiesbaden, ich sollte erstmal die batterie checken. und tatsächlich, meine war hin und mit einer von nem kumpel startete sie wieder. anscheinend braucht der anlasser volle power, wenn die batterie etwas schwächelt, hört es sich an als sei der anlasser hin. ich habe mir jetzt eine gelbatterie gekauft (40 euro) und die kam heute na und es läuft wieder alles. mal sehen wie dich sich macht im winter, sollen ja wahre wunderdinger sein ;-)

zur sache mit den griffen: du hattest recht, links 22 rechts 24 mm. hatte leider nicht genug haarspray drauf und habe mir fast 10 minuten eine sehnenscheidentzündung angedreht... hatte echt muskelkater an den händen, kannte ich auch noch nicht :D

links habe ich einfach 2 lagen panzerband draufgewickelt und etwas haarspray... wieder mal. aber beides ist vollkommen ok so, hält bombensicher.
wer rollert, sündigt nicht!

Antworten