ET4 Wiederauferstehung mit Leader-Umbau

Alles rund um die ET-Modelle!
Antworten
Nachricht
Autor
VespaDan
Beiträge: 42
Registriert: Mo 18. Mär 2019, 14:01
Vespa: ET4
Land: Deutschland

ET4 Wiederauferstehung mit Leader-Umbau

#1 Beitrag von VespaDan » Mi 27. Mär 2019, 12:26

Hallo Leute!

Ich hab mich vor paar Tagen hier angemeldet weil ich beim Stöbern vor einiger Zeit auf dieses Forum gestoßen bin
und ich wollte nicht nur "stiller" Leser bleiben.

Nach dem mich schon eine Weile das Roller Virus im Griff hat, hab ich mir eine ET4 von 1996 gekauft.
Mit Motorschaden. Und ner Beule in der Front.

Der Plan ist sie optisch und technisch wieder fit zu machen.
Da ich noch einen Piaggio Fly 125 habe den ich günstig erstanden hab, der technisch gut ist aber
lange nicht so stilvoll wie eine Vespa hab ich mich hier zu einer "Herzverpflanzung" inspirieren lassen.

Heisst: der LEADER Motor wandert samt Kabelbaum in die Vespa.
Es ist schon vieles hier gut beschrieben.

Aber die ein oder andere Frage hab ich noch.

Was könnte ich für ein Sekundärgetriebe nehmen?
Bis dato ist der Motor original..

Aber mit dem Gedanken eine 200ccm original oder den 187ccm Malossi
Einzubauen Spiel ich....

Hier liest man der original 200ccm sei ein Altherrenmotor, der 187ccm Malossi dagegen deutlich besser.
Denke hier hat sich an der Empfehlung zum 187ccm Malossi nichts geändert?
also "lohnen" sich die rund 100€ mehr Inverstition?

Vielen Dank schon mal im Vorraus für eure Tips.

Benutzeravatar
Wenne
Beiträge: 11561
Registriert: So 1. Nov 2009, 18:49
Vespa: ja
Land: Deutschland

Re: ET4 Wiederauferstehung mit Leader-Umbau

#2 Beitrag von Wenne » Mi 27. Mär 2019, 18:17

Das wurde ja alles bereits geschrieben und du hast es offensichtlich auch gelesen.
Ja, der Malossi ist besser.
Grüße
Wenne
Was ist eigentlich eine "T5"?
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=19&t=9329

Meine 1972-er Fahrschul-Vespa-Sprint
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=20&t=19763

Einbau i.e.-Motor in Vespa ET4
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=11&t=14574

Ein netter Bausatz im Maßstab 1:1
http://www.vespaforum.de/viewtopic.php?f=19&t=26046

VespaDan
Beiträge: 42
Registriert: Mo 18. Mär 2019, 14:01
Vespa: ET4
Land: Deutschland

Re: ET4 Wiederauferstehung mit Leader-Umbau

#3 Beitrag von VespaDan » Mi 27. Mär 2019, 20:08

Ja hab die beiden "langen" Threads zu dem Thema
gelesen.

Hab auch gesehen das ein 200ccm Piaggio Zylinder Kit mit Dichtung etc. 228€ rund kostet und ein Malossi 187ccm liegt mit allem bei 270€.
Da machen die 40€ auch nix mehr aus.

Jetzt ist nur die Frage wegen dem Getriebe...
Von Malossi gibt's auch ein "kurzes" und ein "langes"

Ziel ist nicht unbedingt das die Vespa 120 kmh läuft, sondern eher bei starken 100kmh ist aber mit gutem Anzug.
Das kurze Malle Getriebe ist nach GetriebeRechnung minimal bei der 8,xx anders als das Original Leader Getriebe der ET4


Daher meine Frage was ihr so verbaut habt....

Benutzeravatar
Gonzo0815
Beiträge: 2215
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 11:55
Vespa: ET4, ET3, Acma V56
Land: Österreich
Wohnort: Bruck/Mur
Kontaktdaten:

Re: ET4 Wiederauferstehung mit Leader-Umbau

#4 Beitrag von Gonzo0815 » Mi 27. Mär 2019, 20:34

Also am M04 überzeugt mich das lange Getriebe nicht wirklich.
Demnächst hab ich auch einen Vergleich zum Seriengetriebe mit gleichem Motor.
Wobei ich nur 142ccm verbaut habe, da wird mit den 187ccm sicher noch was gehen. Da mag das lange Getriebe dann auch wirklich Sinn machen.

Beim Einbau fürs lange Getriebe benötigst du eine Presse, ohne die geht nix.
Wär Rechtschreibfähler finted tarf sie behalden!

Meine ET4 als Endlosprojekt -> ET4 Restauration und Tuning

Die Primavera ET3 -> Schaltvespe muss sein

VespaDan
Beiträge: 42
Registriert: Mo 18. Mär 2019, 14:01
Vespa: ET4
Land: Deutschland

Re: ET4 Wiederauferstehung mit Leader-Umbau

#5 Beitrag von VespaDan » Do 28. Mär 2019, 09:25

Das ich eine Presse brauch, das weiss ich.
Wird nicht das große Problem werden.

ET4 Leader
Original Primär 15/46 (bleibt)

Sekundär:

Original 15/42................ 8,59

Malossi 15/41 Malossi kurz 8,38
Malossi 16/42 Malossi lang 8,05

Prinzipiell sind beide länger als original.
Wenn auch eines nur minimal.

Will natürlich nicht 2 Mal kaufen und einbauen....
Daher her die Frage nach einer Empfehlung....

125
Beiträge: 178
Registriert: So 12. Dez 2010, 02:20
Vespa: ET125/150/PK
Land: Niedersachsen

Re: ET4 Wiederauferstehung mit Leader-Umbau

#6 Beitrag von 125 » Sa 30. Mär 2019, 12:06

Meine Empfehlung wären die Zahnräder von Polini fürn Leader.
Da wird die Übersetzung merklich länger und das Umpressen klappt am guten Schraubstock.

VespaDan
Beiträge: 42
Registriert: Mo 18. Mär 2019, 14:01
Vespa: ET4
Land: Deutschland

Re: ET4 Wiederauferstehung mit Leader-Umbau

#7 Beitrag von VespaDan » Fr 17. Mai 2019, 13:29

125 hat geschrieben:Meine Empfehlung wären die Zahnräder von Polini fürn Leader.
Da wird die Übersetzung merklich länger und das Umpressen klappt am guten Schraubstock.

Ich schau da auf jeden Fall mal nach.

Ansonsten bin ich natürlich auch so für jeden Tip und jede Hilfe Dankbar.
An der Umsetzung wird es bei mir keine Probelme geben mit meiner Schrauber-Erfahrung.

VespaDan
Beiträge: 42
Registriert: Mo 18. Mär 2019, 14:01
Vespa: ET4
Land: Deutschland

Re: ET4 Wiederauferstehung mit Leader-Umbau

#8 Beitrag von VespaDan » Mo 12. Aug 2019, 15:13

Hallo Leute,

hab jetzt den Malossi 187ccm für den Leader hier liegen.

Jetzt eine Frage an die, welche diesen Zylinder fahren.

Der Leader Motor, welcher in die Vespa kommt, stammt aus einem Fly125 bj 2007.
Im WHB steht das er einen Kehin CEVK26 Vergaser hat mit HD82 und ND35.
Denke aber die meinen wohl KEIHIN CVK2600.....

Steht aber auch im WHB vom Fly 125-150 und Liberty 125-200 so drin...vermutlich ein Schreibfehler der sich durchgeschlängelt hat?

Jedenfalls steht vom 125ccm bis 200ccm mit diesem Vergaser immer eine HD82 und ND35 drin.

Kann mir das jemand kurz erklären warum bei größerem Hubraum trotzdem die gleichen Düsen verbaut sind?


Und das allerwichtigste, welche Bedüsung fahrt ihr bei dem Keihin CVK26 vergaser?


Vielen Dank im Vorraus für eure Hilfe.

VespaDan
Beiträge: 42
Registriert: Mo 18. Mär 2019, 14:01
Vespa: ET4
Land: Deutschland

Re: ET4 Wiederauferstehung mit Leader-Umbau

#9 Beitrag von VespaDan » Mo 13. Jan 2020, 12:10

So, damit es hier mal weiter geht und ich meinen Beitrag leiste,
hier mal ein paar Bilder vom Fortschritt.
Leider hab ich derzeit nicht alle Bilder zur verfügung (wie z.B: vom Getriebeumbau).
Aber wenn ich diese wieder herbekomme, stell ich sie rein.



Bild
Spenderroller, Piaggio Fly 125 von 2007, 23.000km


Bild
ET4 im Kaufzustand, mit Motorschaden

Bild
ET4 "entkernt" zum reinigen und anschließend Lackieren

Bild
Zwischenstand beim Lackieren

Bild
Fertig lackiert und bereit für die Verlegung des Kabelbaums und Hochzeit

Bild
Fertiges Ergebnis, bereit für den TÜV

Bild
Optische Spielerei, Federbeinabdeckung bearbeitet und Stahlflex in Rot

Antworten