Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Mi 21. Aug 2019, 01:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So 21. Jul 2019, 18:04 
Offline

Registriert: So 21. Jul 2019, 18:00
Beiträge: 12
Vespa: Et2
Land: Deutschland
Hi ich bin gestern 2 Stunden durch den Regen gefahren und heute kam die vespa nicht so recht auf Touren und wurde immer langsamer und ging dann nach 200m aus und lässt sich nicht mehr starten.

Könnte etwas nass geworden sein. Die Zündkerze vll?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 21. Jul 2019, 18:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Beiträge: 6111
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Wenn Teile der Zündung nass wären, hättest du erst gar nicht starten können.
Such woanders.
Wasser im Krafststoff, Luftfilter nass?
Prüf mal nach.

Trotzdem Kerze raus und trocknen, sonst springt der Motor nie mehr an.

Willkommen im Forum :D

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 21. Jul 2019, 23:50 
Offline

Registriert: So 21. Jul 2019, 18:00
Beiträge: 12
Vespa: Et2
Land: Deutschland
Vielen Dank für die Aufnahme hier bei den vespa fanar:)

Ich werde morgen mal den Luftfilter ausbauen und schauen ob der nass ist.
Ob Wasser in den Tank gekommen ist kann ich nicht sagen, der Deckel war fest verschraubt wie immer.
Andererseits habe ich, als ich versucht habe ihn mit dem Kickstarter zu starten, gesehen dass in dem Benzinschlauch kleine Bläschen waren. Als ich es abends nochmal versucht habe, habe ich nichts mehr feststellen können. Vll wars auch zu dunkel.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 22. Jul 2019, 08:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Beiträge: 6111
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Luftblasen im Schlauch sind völlig normal und sicher nicht die Ursache.
Das Wasser in den Tank geraten ist kannst du eigenlich ausschließen.
Trockne die Kerze und Prüfe ganz klassisch erst mal den Zünfunken.
Springt der Motor trotz vorhandenen Funkes nicht an, hast du Wasser z.B. im Vergaser, woher auch immer.
Da hilft nur Zerlegen und gründlich mit Pressluft trocknen.

Aber fang erst mal an.

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 22. Jul 2019, 08:28 
Offline

Registriert: Mo 11. Apr 2011, 10:48
Beiträge: 1352
Wohnort: Vorort von München
Vespa: LX50
Land: Deutschland
Das mit dem Regen ist eher Zufall. Vergaser ausbauen, Düsen und Kanäle durchblasen und dann mal sehen was er macht.
Nach dem Vergaserzusammenbau dauert es eine gefühlte Ewigkeit bis sich dieser wieder mit Kraftstoff füllt. Daher nicht ungeduldig werden.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 22. Jul 2019, 09:56 
Offline

Registriert: So 21. Jul 2019, 18:00
Beiträge: 12
Vespa: Et2
Land: Deutschland
Ich habe die Kerze nun ausgebaut, sie ist oben schwarz und am gewinde ist Öl. Ich lasse sie jetzt erstmal trocknen


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 22. Jul 2019, 12:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 6. Aug 2015, 15:53
Beiträge: 1313
Wohnort: Doppelgarage
Vespa: GTS 300 i.e.
Land: D
Eine schwarze, verrußte Zündkerze ist ein Hinweis auf ein zu fettes Gemisch, einen verschmutzten Luftfilter oder eine defekte Startautomatik

http://www.bosch-classic.com/media/de/bosch_classic/teile_1/zuendkerzen/zuendkerzen_gesichter.pdf

Wie sieht der Luftfilter aus? Du wolltest ihn doch überprüfen.

_________________
Bella cavalcata.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 22. Jul 2019, 15:53 
Offline

Registriert: So 21. Jul 2019, 18:00
Beiträge: 12
Vespa: Et2
Land: Deutschland
So der luftfilter ist trocken.
Ich habe beim wieder Einbau allerdings das Problem, dass ich die längliche imbussschraube nicht mehr ganz rein bekomme. Sie geht bis ca einen halben Zentimeter rein, danach kann man drehen und drehen, sie geht nicht weiter rein. Ich habe versucht den Luftfilter höher zu drücken, runter zu drücken und die schraube in verschiedenen Winkeln reinzudrehen.. Hilft alles nichts.
Dazu muss ich sagen, dass ich den Luftfilter nicht komplett abgeschraubt habe. Die beiden oberen Befestigungen habe ich dran gelassen da ich nicht sicher war, ob ich nachher wieder alles zusammen gebastelt bekomme.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 22. Jul 2019, 16:38 
Offline

Registriert: So 21. Jul 2019, 18:00
Beiträge: 12
Vespa: Et2
Land: Deutschland
Heureka. Ich habe jetzt einfach mal eine neue Zündkerze eingebaut und er sprang sofort an. Ich habe Gas gegeben und er machte einen guten Eindruck.
Blöde Frage: Könnte es sein das die Zündkerze einfach durch war?
Ich bin seit dem letzten Tausch ca. 2500-3000km her.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 22. Jul 2019, 17:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Beiträge: 6111
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Natürlich kann die Zündkerze von jetzt auf gleich ausfallen.
Sie ist ein hochbelastetes Verschleißteil.
Das ist auch der Grund warum ich empfehle die Kerze z.B. alle 5000km pauschal zu tauschen.
Sooo teuer ist eine Markenzündkerze nun auch wieder nicht.
Das gleiche gilt für den Kerzenstecker.
Als Schrauber habe ich natürlich beides immer im Helmfach.

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 22. Jul 2019, 18:13 
Offline

Registriert: So 21. Jul 2019, 18:00
Beiträge: 12
Vespa: Et2
Land: Deutschland
Die Zündkerze war die letzten Tage auch unter großer Belastung. Ich bin auf einer Tour durch Skandinavien. In Hamburg gestartet über Dänemark und einen Tag bevor es Probleme gab in Göteborg angekommen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 23. Jul 2019, 05:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 6. Aug 2015, 15:53
Beiträge: 1313
Wohnort: Doppelgarage
Vespa: GTS 300 i.e.
Land: D
Ich wünsche Dir eine pannenfreie Urlaubstour.

_________________
Bella cavalcata.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 23. Jul 2019, 07:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 17:41
Beiträge: 6111
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
Hast du die Innensechskant Befestigungsschrauben des Luftfilters wieder montieren können?
Nein?
Das ist auch nicht ganz so einfach.
Es liegt daran das du die Führung der Schrauben und den Sitz der Blechmuttern hinten genau verstehen mußt.

Wenn du es wirklich schaffen möchtest:
Bau den Luftfilter noch mal ganz aus und stecke die Schrauben in dem Zustand einmal durch damit du die Führung verstehst.
Links die lange und rechts die kurze.
Danach suchst du mit der Taschenlampe und herausgenommen Helmfach die Blechmutter der linken Schraube im Motorraum.
Ja, du siehst richtig, sie befindet sich am grauen Plastikkotflügel. Gefunden? Gut.
Das gleiche machst du bei der rechten kurzen. Sie versteckt sich etwas höher auch im hinteren Plastikkotflügel.
Leider verrutschen die Blechmuttern gelegentlich leicht bei der Demontage und die Schraube kann anschließend nicht mehr packen.
Hinzu kommt das die Schrauben vor den Bohrungen des Motorgehäuses gern anschlagen weil der Schrauber die Schraube schräg hält oder das Luftfiltergehäuse mit den Bohrungen im MotorBlock nicht fluchtet.
Wackeln und ruckeln hilft.
Achtung, die Durchführung im Motorgehäuse der rechten kurzen Schraube ist durch den Kotflügel zunächst nicht sichtbar.
Sie und die Blechmutter zeigt sich erst wenn du den hinteren Kotflügel anhebst.
Du ahnst es schon, mit den Schrauben befestigst du nicht nur den Luftfilter sondern auch die linke Seite des Kotflügels.
Rechts ist er mit einer größeren Kreutzschlitzschraube am Motorgehäuse befestigt.
Alles klar?
Leider kann ich diese Konstruktion nicht einfacher erklären.
Gib nicht auf, und schule deinen Ehrgeiz.

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Vespa fahren der sinnigste.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 23. Jul 2019, 08:17 
Offline

Registriert: So 21. Jul 2019, 18:00
Beiträge: 12
Vespa: Et2
Land: Deutschland
Hat noch jemand nen Tipp wie ich die lange imbusschraube wieder in die Befestigung des Luft Filters bekomme?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 23. Jul 2019, 10:02 
Offline

Registriert: So 21. Jul 2019, 18:00
Beiträge: 12
Vespa: Et2
Land: Deutschland
Wow mikesch vielen Dank. Ich probier es mal aus


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de