Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Fr 21. Jul 2017, 03:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr 19. Mai 2017, 15:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 27. Jul 2015, 17:05
Beiträge: 103
Wohnort: München/Solln
Vespa: PV125, Liberty125
Land: Deutschland/Bayern
The_Bastian hat geschrieben:
Hallo Bernd

ich versuche ja gerade meine liebe Frau davon zu überzeugen, dass deine Herangehensweise auch für sie genau die Richtige wäre :)

Magst du von deinen Erfahrungen berichten und z.B. sagen wieviel Fahrstunden du aufwenden musstest? Kamst du mit den Pflichstunden aus oder brauchte es weitere Trainingeinheiten und wenn ja wofür? U.U. würde mir das bei meiner Argumentation helfen ;)



Hallo Bastian,

meine Frau (53) hat ja auch mit mir (56) zusammen den A1 angetreten...und ja, sag' das Deiner Frau, seit dem Umstieg fühlen wir uns in der Stadt mit der 125er auch wesentlich "sicherer", da man auch mal im Vergleich zu einer Fuffi schneller aus einer brenzligen Situation wegkommt! Ein riesiges Plus! Die 125er sind wirklich sehr souverän in der Stadt zu fahren: die 125er PV fährt "weicher" an, aber doch mit bestimmtem Vortrieb; man schwimmt einfach (gefühlt mit Standgas) mit dem Verkehr in der Mitte (!) der Straße fahrend mit (keine direkte Gefahr mehr von sich plötzlich öffnenden Autotüren oder daß man abgedrängt wird). Auch gibt es bei der Fuffi nur "kein Gas oder eben Vollgas". Es gibt aber sicher noch viele weitere Faktoren, die eine 125er für die Stadt und den erweiterten Gürtel drumrum einfach attraktiver machen...ABS ist einer davon, aber auch die Möglichkeit des Befahrens von Kraftfahrstraßen oder des Mittleren Ringes in München. Der 8Ltr.-Tank reicht plötzlich für 350 (!) km. Meine 50/2T PV genehmigte sich 4Ltr. auf 100km.

Wir haben insgesamt die 12 Pflichtfahrstunden aufgewendet (also lediglich 6 (!) Doppelstunden-Fahrten)...während dieser Fahrten haben wir dann auch die Übungsfahrten ganz locker absolviert (Pylonenkurven, Ausweichen mit/ohne vorherige Bremsung, Gefahrenbremsung, Schrittgeschwindigkeits-Slalom ect.). Durch die praktischen Fahrten gewinnt man wirklich mehr Vertrauen ins Gefährt...auch weil man die richtige Blicktechnik lernt oder zB aus dem Stand das "Enge-Kurven-Anfahren" lernt. Nach diesen 6 Fahrten dann gleich für die praktische Prüfung angemeldet. Die Prüfung ist wirklich ein "Selbstläufer", sobald der Prüfer merkt, daß man keine Gefahr für den Straßenverkehr darstellt. Auch die Übungen...alles wirklich easy!

Viele Grüße,
Bernd

_________________
http://tensixtyone-photography.com/


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 19. Mai 2017, 19:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Mai 2017, 16:36
Beiträge: 53
Wohnort: Stade
Vespa: GTS300
Land: Deutschland
Hallo Bernd

Klasse, vielen Dank. Ich habe prompt deinen Bericht weitergegeben. Das macht sehr viel Mut. :) Vielen Dank


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de