Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX
http://vespaforum.de/

Motorrad (Roller) querhänger, wer hat Erfahrungen?
http://vespaforum.de/viewtopic.php?f=32&t=44154
Seite 2 von 2

Autor:  Willi59 [ So 31. Dez 2017, 12:40 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Motorrad (Roller) querhänger, wer hat Erfahrungen?

Ich verstehe den Vorteil des Querhängers nicht......
Gibt sehr gute zerlegbare, einfache günstige "Längshänger". Glaube wirklich nicht das der kurze Hänger gut läuft.
Wenn ich an die langen Federwege vom Landy denke, läufts mir eiskalt über den Rücken. Was macht das Ding wenn
der Defender richtig durchfedert........nee das ist nichts.......
sowas hier zB. kostet 1200EUR

Bild

Bild

Autor:  peppina [ So 31. Dez 2017, 13:08 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Motorrad (Roller) querhänger, wer hat Erfahrungen?

Ach ihr lieben Forianer...sagt doch einfach, wenn ihr enttäuscht seid, anstatt mit ironischen Kommentaren zu reagieren. Wenn ich gemerkt hätte, dass Interesse besteht FüR den Anhänger, hätte ich liebend gerne hier gepostet. Für mich klangen alle Antworten in die andere Richtung. Besonders die Bewertung von "sinnfrei" sagt mir sofort, dass derjenige diesen Anhänger noch nie gefahren ist.

A) Rangieren und Fahren geht, wie mit jeden anderen Anhänger!!
B) Läßt sich selbst von mir als Frau kinderleicht verschieben
C) Sind keine Stützen notwendig zum Beladen!
D) Hat eine 100er Zulassung
E) Vespa kann Mann raufschieben, oder hochfahren
F) Befestigung wurde modifiziert, da die mitgelieferte nichts taugt. (Motorradwippe v. Zurrschienen.com und Schnell-Befestigungsklammer von Fiedler)
G) Außerdem paßt die Gepäckbox Fiamma Cargo direkt auf die Vorderkante des Anhängers zwischen die Halterohre
H) Verladen von 2 Vespas dauert weniger als 10 Minuten.
I) Anhänger ist 2 m breit und kann wunderbar in den Außenspiegeln gesehen werden, wenn man reinschaut.

So, und wenn jetzt noch Wünsche offen sind, dann bitte gerne bescheidgeben. Ich reagiere auf netten Zuspruch sofort ;)
Nun bleibt mir noch, euch allen einen eleganten Rutsch ins neue Jahr zu wünschen mit viel Leichtigkeit, herzlichem Lachen, Sonnenschein und vielen Vespakilometern, auf denen wir uns dann hoffentlich über den Weg rollern...
In diesem Sinne grüßt euch peppina

Autor:  Vilbelvespa [ So 31. Dez 2017, 13:49 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Motorrad (Roller) querhänger, wer hat Erfahrungen?

Na also.
Geht doch. :lol:

:lol: anke und Euch auch einen guten Rutsch, hoffe man sieht ssich mal wieder.

Jetzt kennen wir also die Vorteile von jemandem, der so ein Ding hat.
Dann können ja jetzt weiter die Nachteile besprochen werden von denen die keinen haben. :harve:

Gruß Olaf

Autor:  peppina [ So 31. Dez 2017, 13:54 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Motorrad (Roller) querhänger, wer hat Erfahrungen?

Vilbelvespa hat geschrieben:
Na also.
Geht doch. :lol:

:lol: anke und Euch auch einen guten Rutsch, hoffe man sieht ssich mal wieder.

Jetzt kennen wir also die Vorteile von jemandem, der so ein Ding hat.
Dann können ja jetzt weiter die Nachteile besprochen werden von denen die keinen haben. :harve:

Gruß Olaf


Vielen Dank Olaf, so liebe ich das Forum!
Wir sehen uns...in 2018
Peppina

Autor:  Feldi [ So 31. Dez 2017, 14:00 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Motorrad (Roller) querhänger, wer hat Erfahrungen?

Hallo Willi
Willi59 hat geschrieben:
Ich verstehe den Vorteil des Querhängers nicht......
Gibt sehr gute zerlegbare, einfache günstige "Längshänger". Glaube wirklich nicht das der kurze Hänger gut läuft.
Wenn ich an die langen Federwege vom Landy denke, läufts mir eiskalt über den Rücken. Was macht das Ding wenn
der Defender richtig durchfedert........nee das ist nichts.......
sowas hier zB. kostet 1200EUR

Bild

Ich weiß doch daß es günstige Längshänger gibt, hab doch geschrieben, daß ich einen Hänger habe. Mir geht es nicht um günstig, sondern um die Kürze des Gesamtfahrzeuges. Denke mal an die Fährpreise z.B.

Du hast einen Defender der durchfedert? Im Gottes willen da ist dann doch die gesammte Federung defekt! Der muß hart federn, nur die ersten Stösse abfangen. Einen durchfedernden Landy kann man im Gelände nicht brauchen, der sitzt ja auf! Ob Blattfedern (alte Landys) oder Spiralfedern, hart ist wichtig.
Fahre seit 20 Jahren Landy und Hänger auch in schwierigstem Gelände, weiß wovon ich schreibe, nur vom Querhänger, da suche ich Infos, da keine eigene Erfahrung.

Welches Landy Modell hast Du denn?
Servus, der Feldi

Autor:  Willi59 [ So 31. Dez 2017, 14:22 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Motorrad (Roller) querhänger, wer hat Erfahrungen?

Hallo Feldi, momentan keinen......weil ganz schwer zu bekommen, wenn zu Mondpreisen. Suche aber.....
Hab ne Zeit den kurzen 90er gefahren. Kenne aber auch den 110 und weiß wie er fährt.

Hab lange Trials gefahren, aber mit Toyota Hilux und HJ 60.
Kenne mich mit langen Geländewagen aus......

Du hast auch dein Wohnzimmer im Heck.......Zusatzbelastung genau da.
Und der federt nicht mal durch.....mit O-Federung....??????
Da kenn ich den Landy aber anders.........

Der HJ 60 (J6) war mein Liebling.....4l Diesel mit 101 PS......son ne Maschine hätte in den Landy gehört.

Mit Kurzdeichseln sauber rangieren.........kann ich nach meiner ganzen Lenkzeit noch nicht, weil es nicht geht.
Sonst schiebe ich alles sonstwo hin.......
Aber scheinbar gibts Künstler....

Autor:  st2-stefan [ So 31. Dez 2017, 16:23 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Motorrad (Roller) querhänger, wer hat Erfahrungen?

Feldi hat geschrieben:
... Mir geht es nicht um günstig, sondern um die Kürze des Gesamtfahrzeuges. Denke mal an die Fährpreise z.B. ...


Wenn Du Dir wegen der Fährpreise Gedanken machst: bei den meisten Fährpreise ist die kalkulierte Minimallänge eines Anhängers 4m. Da sparst Du dann mit dem Querding nicht wirklich was. Zumal auch ein richtig langer Anhänger nicht teuer sein muss.
Für unseren 8m Bootsanhänger zahlten wir nach Sardinien je Strecke 80 Euro und nach Göteborg 120. Beide Zahlen aus 2016/17. Da kannste viel Fähre fahren bevor sich ein Zweitanhänger rechnet...


Gruss, Stefan

Autor:  Willi59 [ So 31. Dez 2017, 16:38 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Motorrad (Roller) querhänger, wer hat Erfahrungen?

ja Stefan kenne ich auch.....wir hatten immer unseren Zugvogel mit nach Schweden.
Das bissl kann man bezahlen.

Autor:  Vilstaler [ Sa 6. Jan 2018, 17:40 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Motorrad (Roller) querhänger, wer hat Erfahrungen?

So geht´s auch.... scheinbar! ;)

Bild

Autor:  Bertiboa [ Mi 10. Jan 2018, 11:07 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Motorrad (Roller) querhänger, wer hat Erfahrungen?

Hallo Feldi,

http://www.womotouren.de/index.htm
ihn kannst Du zu einem Sawiko fragen, hatte ihn vor einigen Jahren auf einem WoMo Treffen getroffen,
er hatte ein solches Teil mit einem MP3 drauf am Wohnmobil hängen.

Gruss Berti

Seite 2 von 2 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/