Vespaforum.de... das Vespa Forum GT GTS LX S ET PX

Das Forum für die moderne Vespa! ... Granturismo, GT, GTS, GTV, LX, LXS, LXV, ET, PX und mehr ...
Aktuelle Zeit: Sa 16. Dez 2017, 11:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi 6. Dez 2017, 16:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Aug 2014, 16:37
Beiträge: 7818
Wohnort: Niederbayern / Rm. Dingolfing
Vespa: GTS300/HDFXDB/XSR900
Land: Deutschland
Willi59 hat geschrieben:
Sehe das auch so wie Wenne......finde das Ding von Conti richtig gut......zumal der Antrieb auf verschiedene Modelle passen wird.
Laß das doch 8000 kosten mit guten Accus und ner gescheiten Fahrleistung.
Ich wäre dabei.
Die Dinger von ZERO kenne ich und hab sie auch gefahren........ist ne Nummer für sich, aber seeeehr gut.


Hab sie ja auch gefahren die ZERO DS... Leistung ist schon Hammer, nur halt nicht lange... 150 km - Sense und der Preis bei der die ich probiert hatte € 22.000.- :lol:
Ladevorgang nen knappen halben Tag ;)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 6. Dez 2017, 18:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 14. Jun 2009, 17:23
Beiträge: 644
Wohnort: Mittelfranken
Vespa: Sprint S 150
Land: Deutschland
Scheiß auf das ganze Elektrogedöns !

Wenn dann lieber eine vernünftige Lösung mit Wasserstoff, falls das bei einem Roller irgendwie geht ?

Leistung und Reichweite wie mit Benzinmotor und Tanken in 5 Minuten.

_________________
Bild

Bild
http://www.vfcde.de

1977 - 1979 Puch Cobra 4T
1995 - 1999 Sfera 80
2006 - 2007 LX 125
2007 - 2012 GTS 125
2012 - 2014 LX 125 3V Touring
ab 2015 - Sprint S 150


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 6. Dez 2017, 20:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Aug 2014, 16:37
Beiträge: 7818
Wohnort: Niederbayern / Rm. Dingolfing
Vespa: GTS300/HDFXDB/XSR900
Land: Deutschland
Stimmt! Wenn man sich die zur Verfügung stehenden Ressourcen anschaut die da notwenig sind und man den auf diesem Gebiet geschulten Aussagen derer Glauben schenkt die wirklich ne Ahnung davon haben - eine Irreführung der Gesellschaft sondersgleichen...besonders wenn man schon vorher weiß wann diese Ressourcen erschöpft sind. Eine Kurzgeschichte - nicht mehr nicht weniger, und DIE die danach kommen machen natürlich alles wieder viiiiel besser. ;)

Wie mit dem Versicherungsfuzzi der einen gelinkt hatte und schon lange nicht mehr in der Branche arbeitet weil er die Familie durchgeackert und den Freundeskreis gemäht hatte um wieder woanders Fuss zu fassen weil der Brunnen erschöpft ist. Dann kommt der Nächste der´s besser machen will und sein erster Satz: Aaach Herr so und so,- da ham´se vollkommen recht aber jetzt wo ich da bin läuft das alles ganz anders. Wollen wir uns nun den neuen statt den alten Zeiten widmen - da hätt ich was ganz ganz tolles für sie :lol: So isse doch oder nicht!? Verarsche jeden Tag auf´s Neue, aber damit mich hier keiner frisst, es gibt auch die Guten und Ehrlichen - meistens DIE, die erst gar nicht kommen :lol:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 6. Dez 2017, 22:11 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Do 3. Nov 2011, 22:58
Beiträge: 3219
Wohnort: Rosenheim
Vespa: Sei Giorni & BMW
Land: Oberbayern
Eine E-Vespa mit Power...

Wenn bezahlbar, ich würde sofort zuschlagen.
Das wäre eine sinnvolle & schöne Erweiterung für meinen Fuhrpark.

Eleganz, Tradition und E-Motor coooool. 8-)

_________________
Was bin ich? Der hier: http://www.foto-wachinger.de/ueber-mich.html ...oder welches "Schweinderl" hätten's denn gerne?
Bild
Meine Sei Giorni: viewtopic.php?f=15&t=43080


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 6. Dez 2017, 23:05 
Offline

Registriert: So 20. Okt 2013, 20:07
Beiträge: 1701
Vespa: keine
Land: DE
TomRo hat geschrieben:
Das wäre eine sinnvolle & schöne Erweiterung für meinen Fuhrpark.



Was ist an einem Freizeitfuhrpark + einer E-Vespa sinnvoll für die Allgemeinheit? Wenn du die Umwelt schonen möchtest, müsstest Du eher darauf verzichten.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 6. Dez 2017, 23:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 8. Jun 2014, 18:52
Beiträge: 566
Wohnort: Erfurt
Vespa: GTS 300, Sprint Velo
Land: Thüringen
Vilstaler hat geschrieben:
35 PS


Leistung ist egal, denn sie ist nur eine Fiktive Größe als Produkt von Drehmoment und Drehzahl. Die ausschlaggebende Größe ist das Drehmoment. Das geile am Elektromotor ist, dass das maximale Drehmoment IMMER anliegt, egal bei welcher Drehzahl.

Elektroantrieb ist einem Verbrennungsmotor in jeder Hinsicht überlegen. Das Problem ist halt immernoch, die Energiedichte der Akkus. Spätestens mit Lithium-Sauerstoff Akkus wird das Problem Vergangenheit sein (ca. 10-20fache Energiedichte eines herkömmlichen Lithium-Ionen Akkus).

Grüße

Martin


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 7. Dez 2017, 06:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Sep 2015, 16:41
Beiträge: 2754
Wohnort: Warburg
Vespa: ET4 M04, LX125i.e. T
Land: GER/NRW
E-Technik die schon jetzt begeistert. Allrad Direktantrieb, verschleißfreie ABS Wirbelstrombremse mit Energierückführung. Bedeutet du verheizt die Bewegungsenergie beim bremsen nicht mehr sondern lädst deinen Akku damit auf.

Allein deshalb muß E-Antrieb umweltfreundlicher sein, da erheblich energieefizienter.

Die Behauptung E-Fahrzeuge verbrauchen bei der Produktion mehr Energie als Verbrenner so das die Vorteile nur marginal seien halte ich für eine Meldung aus den Lobbykanälen der Verlierer der E-Technik.
Es sind die Verbrennermotorbauer, die Verschleißteileindustrie und die Mineralölkonzerne.
Die meisten Arbeitsplätze in den Bereichen werden demnächst verschwinden.
Zur Beruhigung:
Sollbruchstellen zur Erhaltung der Arbeitplätze bei der neuen E-Technik können wie allseits bekannt reichlich geschaffen werden.
Der bürstenlose Motor sollte ein Leben lang halten.
Kupplung oder Getriebe gibts nicht.
Ich nenne mal Akku, Steuerelektronik, LED Lichtfehler, allgemeine Softwarefehler, MosFet Leistungsregler.
Hier rechnen sich wie immer keine Reparaturen. Es wird sofort die ganze Platine mit neuester Software für 800€ getauscht.
Scheinwerfer ausgefallen?
Reparatur nicht möglich da busgesteuerte Modultechnik die am Motherboard angemeldet werden muß, 350€, aber original ohne Einbau.
China Nachbau für ein drittel nur im Netz ohne Werkstattsupport.
Aber trotzdem, spannend wirds. :D

_________________
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.
Konfuzius


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 7. Dez 2017, 08:28 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Do 3. Nov 2011, 22:58
Beiträge: 3219
Wohnort: Rosenheim
Vespa: Sei Giorni & BMW
Land: Oberbayern
GTS125ie hat geschrieben:
TomRo hat geschrieben:
Das wäre eine sinnvolle & schöne Erweiterung für meinen Fuhrpark.



Was ist an einem Freizeitfuhrpark + einer E-Vespa sinnvoll für die Allgemeinheit? Wenn du die Umwelt schonen möchtest, müsstest Du eher darauf verzichten.


Ich fahre fast nur Zweirad und schone durch Autoverzicht sicher die Umwelt. Aber den Okögedanken habe ich doch gar nicht als Grund angegeben warum ich eine E-Vespa interessant finde....

Ich finde einen E-Motor gut & toll aus den hier genannten Gründen.
Aber eben als Zweitfahrzeug, da ich auch gerne weitere Stecken fahre.
Einen kleinen E-Roller bin ich schon gefahren, da habe ich aber schon Leistung vermisst.

_________________
Was bin ich? Der hier: http://www.foto-wachinger.de/ueber-mich.html ...oder welches "Schweinderl" hätten's denn gerne?
Bild
Meine Sei Giorni: viewtopic.php?f=15&t=43080


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 7. Dez 2017, 09:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Aug 2014, 16:37
Beiträge: 7818
Wohnort: Niederbayern / Rm. Dingolfing
Vespa: GTS300/HDFXDB/XSR900
Land: Deutschland
@schmoelzer

Wem sagste das.... eben! ;) Ein bösartiges Tei dem man´s nicht ansieht...Ich hab das Ding ja paar Tage gefahren. 146 Nm vom Stand weg und 3,1 Sekunden von Null auf Hundert... Lautlos,-...hinterfotzig ... souverän - ein wahnsinns Druck! Hat schon Spaß gemacht diese Erfahrung,- ABER der Akku obwohl da der große Pack drin war. :roll: ;)

Gruß!

Florian


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 7. Dez 2017, 11:40 
Offline

Registriert: Mo 26. Jun 2017, 14:13
Beiträge: 13
Vespa: GTS300+PV50T2
Land: Deutschland
Hallo zusammen,

wenn eine Elektrovespa 120 km/h fahren soll und mehr als 200 km Reichweite haben sollte, wird das aber sehr teuer werden......

Da reichen dann 10.000 Goldmark nicht (siehe BMW).

Ich würde sagen, dass 100 km/h und 100 bis 150 km Reichweite realistisch und bezahlbar sein könnte.
Wie oft fährt man schon mehr als 150 km am Stück, doch eher ganz selten ?
Die meisten Touren dürften zwischen 50 und 100 km Wegstrecke sein.
Deshalb sollten wir den Focus bei Eletrovespas nicht auf so große Reichweite legen.

Die neue Vespa Elettrica wird nur 45 km/h gehen und 100 km Reichweite haben......und die wird auch nicht billig sein.
Also da gibts noch viel zu tun.

Also ich beobachte erstmal den Markt und die Preisentwicklung.

Vespamat. :vespa:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 7. Dez 2017, 12:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Aug 2014, 16:37
Beiträge: 7818
Wohnort: Niederbayern / Rm. Dingolfing
Vespa: GTS300/HDFXDB/XSR900
Land: Deutschland
Man darf dann durchaus die Frage stellen wie das mit einem Kurztrip beispielsweise von München aus an den Gardasee gehen soll um 100 km weiter ne Pension anzufahren und nach 4 Tagen das Ziel dann zu erreichen. Kostenpunkt Übernachtungen ohne Frühstück geschätzte € 300.-- unter Freunden :D 1 Woche Urlaub davon 1 Tag am See verbracht - Rest Stand und Wartezeit bis der Akku wieder voll ist wenn nicht einer schneller war an den 3 E-Zapfsäulen dann haste Pech gehabt und musst Dir wie bei der Zulassungsstelle erst ne Nummer ziehn biste dran kommst. :)

Alternativ und völlig ökologisch gesehen fährt man da besser mit Auto und Anhänger + der Vespa die da hinten drauf ist dann los, aber dann kannste dir ja gleich auf´n Kopf langen und dir die Frage stellen was der Schmarrn eigentlich soll ;)

Wie gesagt: Nichts gegen so eine Stadt-E, da gibt´s sicher nichts zu meckern, aber was mich anbelangt häng ich zu 90% auf der Landstraße und beim Schönen Wetter und am Wochenende hab ich keinen Bock drauf nach 100 km abzusteigen nur weil der Akku platt ist. Die 100km sind nebenbei bemessen Stadtfahrten, und bei voller Kanne auf der Landstraße dürfte bei 50 schluss mit lustig sein. So´ne E ist ein Nischenprodukt bedingt dch. die schwache Akkuleistung für reine Stadtfahrer aber nicht für Tourenfahrer - da fehlt´s an verpasster Akkutechnik die man in Japan und den USA einkaufen muss während man bei uns hier den Anschluss verpasst hat und zukaufen muss.

Kurius diese Entwicklung... sagen doch die neusten Zahlen ganz was anderes. Im Vergleich zu 2016 wurden 2017 rd. 13% weniger E-Roller/Motorräder verkauft...So richtig eingeschlagen hat das alles doch noch nicht,- mal abwarten wann die ersten Alpenstraßen nur für die E´s geöffnet bleiben und wann es E-Pensionen gibt die wie Pilze aus dem Boden wachsen werden - freilich mit genug Zapfmöglichkeiten zum Nutzungsfestpreis + der Stromentnahme. Interessant das von gut 3.000 neu zugelassenen E-Rollern/Motorrädern im letzten Jahr EU weit alleine 600 Stck. sich auf´s Nachbarland Österreich verteilt hatten.

Deshalb DJ mal ne Frage an Dich als Österreicher: Was macht Ihr denn da wieder für´n Solotrip oder ist das die Anwort auf die letzte Eicma ohne neuer GTS gewesen. :D

Tja,-... Die Automaten die sich bei den Schaltern eh hinten anstellen bekommen Gesellschaft von den E´s die ganz vorne mit Nase im Wind den Pulk anführen werden... Dann schaun wir Automaten und Schalterfahrer in Zukunft blöd aus der Wäsche. So wird´s vielleicht mal ausschauen und sich die Rangordnungen verschieben :bier:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 7. Dez 2017, 21:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Mai 2011, 20:04
Beiträge: 91
Wohnort: Wien
Vespa: GTS 125 Super
Land: Österreich
Vilstaler hat geschrieben:

Deshalb DJ mal ne Frage an Dich als Österreicher: Was macht Ihr denn da wieder für´n Solotrip oder ist das die Anwort auf die letzte Eicma ohne neuer GTS gewesen. :D

Die Antwort ist da ganz einfach: Das hängt sicher mit den EUR 750 Förderung für L1e bzw. L3e Fahrzeuge zusammen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 8. Dez 2017, 17:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Aug 2014, 16:37
Beiträge: 7818
Wohnort: Niederbayern / Rm. Dingolfing
Vespa: GTS300/HDFXDB/XSR900
Land: Deutschland
@Henning

Aaah,- so läuft der Hase..... dahingehend hab ich nicht recherchiert - vielen Dank für´s Einstellen und so ne Förderung ist auch nicht zu verachten 750 € ist ne Menge Holz

Gruß! ;)

Florian


Zuletzt geändert von Vilstaler am Fr 8. Dez 2017, 18:08, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 8. Dez 2017, 18:06 
Offline

Registriert: Do 22. Okt 2009, 21:16
Beiträge: 4390
Wohnort: Frankfurt/Main
Vespa: T5
Land: Deutschland
mit der Förderung kostet dann ein NIU kaum mehr als ne Zip.......
da wird's echt interessant....

Rita


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 8. Dez 2017, 18:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Aug 2014, 16:37
Beiträge: 7818
Wohnort: Niederbayern / Rm. Dingolfing
Vespa: GTS300/HDFXDB/XSR900
Land: Deutschland
Wie siehst Du denn das alles Rita mit diesem E-hype im Zusammenhang mit Vespa?


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

- Vespaforum.de is sponsored by "Ingenieurbüro Kurz" -




Impressum


Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de